Home / WebTV / Die besten Wissenschaftsvideos des Jahres
Wissenschaftsvideos

Die besten Wissenschaftsvideos des Jahres

Dass man mit bewegten Bildern komplizierte Dinge am besten erklären kann, weiß man nicht erst seit der “Sendung mit der Maus”. Tatsächlich aber hat die legendäre Kindersendung des WDR auch hierzulande eine neue Formatsparte angestoßen, die nun schon seit einigen Jahren in TV und Web gleichermaßen boomt: Die Faszination (populär-) wissenschaftlicher Videos ist ungebrochen.

Vor allem die Entwicklungen von Animationen und Schnitttechnik machen dabei eine Qualität möglich, die noch vor wenigen Jahren speziellen, und sehr teuren, Studios und Produktionsfirmen in Hollywood vorbehalten war. Aber nicht nur professionelle Filmemacher und TV-Produzenten profitieren von diesen Möglichkeiten – mittlerweile machen sich viele junge Studenten und Wissenschafter daran, ihre Forschungen mithilfe von Videos zu dokumentieren und präsentieren. Und liefern mit ihren Abrufzahlen auf Youtube und anderswo den Beweis, dass dort mehr funktionieren kann als Katzencontent oder peinliche Promi-Pannen.

Die Auswahl jener Kurzfilme, die die Aktion “Wissenschaft im Dialog” für Ihren Wettbewerb “Fast Forward Science” getroffen hat, ist tatsächlich überaus beeindruckend. In vier Kategorien wurden Beiträge bewertet, am meisten überzeugt hat mich der Film des Doktoranden Pablo Rosado und seiner Kollegen vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Hannover über die Messung von Gravitationswellen und ihre Bedeutung für die Erforschung des Universum.

Aber auch das Video des Informationsdesigners Philipp Dettmer aus München über die umstrittene “Fracking”-Methode zur Gewinnung von Erdöl und Erdgas ist sehr gelungen, wie ich finde. Gerade auch in seiner neutralen und sachlich gehaltenen Herangehensweise.

Kommentar verfassen