Home / DigitalTV / “Game of Thrones” ist Raubkopierers Liebling
Raubkopierer-Hit "Game of Thrones": Millioneneinnahmen ohne Kontrolle
Raubkopierer-Hit "Game of Thrones": Millioneneinnahmen ohne Kontrolle

“Game of Thrones” ist Raubkopierers Liebling

Den Titel “souverän” verteidigt: Auch in 2013 ist “Game of Thrones” die meist raubkopierte TV-Serie der Welt. Die dritte Staffel des Mysterien-Spektakels führt die Download-Liste der Tauschbörse BitTorrent mit deutlichem Abstand vor der Konkurrenz von “Breaking Bad” und “The Walking Dead” an.

Die vom Infodienst “TorrentFreak” zusammengestellte Liste (s.u.) zeigt, dass die fast sechs Millionen Downloads pro Episode sogar die Zahl der regulären TV-Zuschauer in den USA übertrafen. Auch eine Folge, so mutmaßt TorrentFreak, der strikten Exklusiv-Politik des austrahlenden Senders HBO. Der hatte die Serie nicht für andere Anbieter wie etwa “Netflix” bereitgestellt – obwohl der Videostreamingdienst eine hohe Summe dafür geboten hatte.

Hitliste der über BitTorrent herunter gelandenen TV-Serien. (©Torrentfreak.com)

Hitliste der über BitTorrent herunter gelandenen TV-Serien. (©Torrentfreak.com)

Über die Bewertung des illegalen Raubkopierens herrscht unter den Produzenten der Serien übrigens starke Uneinigkeit: Während etwa Gale Anne Hurd, die Produzentin von “Walking Dead”, sich massiv über den immer größer werdenden Schaden durch Raubkopierer beklagt, freuen sich andere, wie etwa der Regisseur von “Game of Thrones”, David Petrarca, ganz offen über den “kulturellen Hype”, der durch die verbotenen Downloads der Serie entstehe.

Kommentar verfassen