Home / Newsticker / OneTV-News: Für Twitter ist noch lange nicht Sendeschluss

OneTV-News: Für Twitter ist noch lange nicht Sendeschluss

Twitter ist auch als "Second Screen"-Plattform erfolgreich

Twitter ist auch als “Second Screen”-Plattform erfolgreich

From Hero to Zero: Kaum verliert man mal eine schlappe halbe Milliarde Dollar, mag die Welt einen schon nicht mehr. So ähnlich muss es den Angestellten einer Firma namens Twitter gegangen sein, als sie die veröffentlichte Meinung über ihre – neutral betrachtet – bescheidenen Quartalszahlen verfolgten. Bashing, wohin man schaute: zu wenig User, zu wenig Visits, zu viele Medienleute als Stammpublikum. Nun ja, vielleicht kommen die Schwanengesänge von der Börse doch etwas zu früh für ein Unternehmen mit weltweit 250 Millionen Kunden und einer globalen Medienmarkenpräsenz, auf die CNN in seinen besten Tagen neidisch gewesen wäre. Und dann war da ja noch diese Idee vom Lance Ulanoff, dem Starautoren von Mashable: “Only Twitter TV Can Save Twitter”

Neuer Reichtum macht leichtsinnig: Kaum schreibt Sky Deutschland zum ersten Mal in seiner Geschichte schwarze Zahlen, genauer gesagt: ein schwarzes EBITDA, verschenkt es sein Online-Zusatzangebot “Sky GO” gratis an alle Kunden. Zuvor hatte der für Smartphones, Tablets und PCs optimierte Dienst Extra-Geld gekostet. Zusätzlich will Sky den immer populäreren mobilen Service im Laufe der nächsten Monate komplett umbauen. (dwdl.de)

Der absolute Held auf Youtube derzeit nennt sich “Sir Fedora”, ist ein schüchterner kleiner amerikanischer Junge und erlebt dank einer süßen Geschichte im Netz-Sammelsurium Reddit gerade einen Fan-Ansturm in den Sozialen Medien. Ob “Sir Fedora” echt oder ein Marketing-Gag ist, ist allerdings noch offen. (Tubefilter)

Nicht nur in Europa, sondern auch in den USA werden derzeit offensichtlich die Grenzen des immer üppiger werdenden Datenstroms erreicht. Was hierzulande vor allem am Abend bei Video-on-demand-Diensten wie Maxdome oder Watchever immer häufiger zu beobachten ist, nämlich eine deutliche Verminderung der Streamingqualität, beschäftigt nun auch die US-Technikportale. In der Primetime seien Anbieter wie Netflix oder Hulu sehr oft von Störungen und Aussetzern betroffen, berichtet GigaOm. Grund dafür seien die mit der immer höheren Auslieferungsqualität vollkommen überlasteten Serverstrukturen.

Nächster Versuch: Amazon startet eine neue Welle seiner Pilot-Offensive. Wie bereits im vergangenen Jahr werden die Amerikaner insgesamt 10 neue Serienformate auf ihrem “Instant-Video-Service” vorstellen, aus denen dann nach Abrufzahlen und Publikumsfeedback eine oder mehrere Ideen ausgewählt und produziert werden. (Hollywood Reporter)

Mutige Franzosen: Statt einer aufwendigen TV-Kampagne bewirbt Peugeot sein neues Modell RCZ R ausschließlich über Instagram- und Vine-Videos. (Lead Digital)

Länger als man denkt… sind nach einer neuen Studie die Werbespots auf Youtube, die den meisten Umsatz machen. (econsultancy.com)

Software-Tipp: Wie das kleine Start-up “Vidyo” aus den Hangouts von Google+ RICHTIG tolle Webcam-Konferenzen zaubert, erklären die Kollegen von re/code.

Veranstaltungshinweis: Der wie gewöhnlich gut besetzte, nächste newTV-Kongress in Hamburg findet am 3. April diesen Jahres statt. Das diesjährige Motto lautet: “everybody >> everything – The new formula for media success?” (Veranstalterinfo)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

Kommentar verfassen