Home / NewTV / Vodster verschafft Durchblick im NewTV-Dschungel

Vodster verschafft Durchblick im NewTV-Dschungel

Online-Portal Vodster: Führer durch den VoD-Dschungel

Online-Portal Vodster: Führer durch den VoD-Dschungel

Schön ist sie ja schon, diese neue TV-Welt, aber so unübersichtlich. Neben Dutzenden von linearen, also klassischen Fernsehsendern, buhlen in Deutschland vor allem immer mehr Video-on-demand-Angebote um die Zuschauergunst. Noch vor wenigen Jahren entweder als Exoten belächelt oder als “Bezahlfernsehen” beschimpft, sind VoD-Anbieter wie Maxdome, Videoload, Lovefilm oder Watchever mittlerweile zu festen Größen des Mediums geworden.

Mit tausenden von Spielfilmen und Serienfolgen auf Abruf liefern sie, nicht immer, aber immer öfter, ein ständig attraktiver werdendes Alternativprogramnm zum klassischen TV. Via Web, Kabel oder Satellit. Leider steigt mit der wachsenden Quantität der Angebote auch die Verwirrung des Zuschauers. Wo gibt es denn jetzt was zu sehen? Und zu welchen Preis? Herkömmliche Programmzeitschriften und ihre Onlineportale bilden diesen gewaltigen neuen Markt (noch) nicht ab. Zu schwierig scheint überdies die Aufgabe zu sein, einen allzeit verlässlichen und aktuellen Überblick über den VoD-Dschungel anzubieten.

Ein Mann hat sich von dieser Herausforderung nicht schrecken lassen: Spielfilmfan Frank Glaser aus dem baden-württembergischen Pfullendorf , im Hauptberuf Software-Ingenieur bei Airbus, gründete bereits im vergangenen Jahr Vodster, ein Online-Portal für den Preisvergleich von VoD-Spielfilmangeboten. Und die Seite hat es wirklich in sich: Sucht ein User einen bestimmten Film (von derzeit über 21.000 aufgelisteten), bekommt er tatsächlich alle Angebote aller Anbieter angezeigt, aber nicht nur das: Vodster bietet auch Links zu weiterführenden, inhaltlichen Informationen zum jeweils ausgewählten Streifen, etwa bei der bekannten Movie Database. Auch Filmtrailer werden (via Youtube) angeboten.

Seit heute hat Vodster nun auch Serien in seinem Angebot und bedient damit den derzeit wohl größten Trend in der VoD-Branche: Wer Lust auf “Breaking Bad”, “The Walking Dead” oder “How I met your mother” oder knapp 1000 andere Serien hat, findet via Vodster den für ihn besten Anbieter. Bei Kauf, Leihe oder Abschluss eines Abos verdient dann auch Frank Glaser etwas für seine Dienstleistung: Durchblick verschafft zu haben.

Die Branche jedenfalls ist auf Glaser schon aufmerksam geworden. Seit Dezember betreibt die “rtv media group”, ein Spezialist in Sachen Programminformationen, mit Glasers Software das Preisvergleichsportal “Film ab!”. Weitere Kooperationen sind in Verhandlung. Denn eines ist sicher: Der Durchblick im NewTV-Dschungel wird in den nächsten Jahren noch wertvoller werden.

Kommentar verfassen