Home / Newsticker / OneTV-News: Guter Witz – “Der Postillon” kommt ins Fernsehen

OneTV-News: Guter Witz – “Der Postillon” kommt ins Fernsehen

Satire-Portal "Der Postillon": Atemberaubender Steigflug

Satire-Portal “Der Postillon”: Atemberaubender Steigflug

Versteht das Erste doch Spaß? Nach jahrelangen eher bemühten Versuchen, nach dem Tod von Loriot und dem Niedergang von Otto Waalkes eine neue Witzkultur innerhalb der ARD zu etablieren, bedienen sich die Verantwortlichen jetzt …. im Internet. Die Nachrichtenshow “Postillon24″ des gleichnamigen Online-Satireportals, wird ab dem 25. April jeweils freitags nach den Talkshows des NDR laufen. Postillon-Macher Stefan Sichermann bekommt später zusätzlich noch ein paar Minuten Platz in der Satire-Sendung “extra 3″, wenn diese ins Hauptprogramm der ARD rückt. Ebenfalls News im “Postillon”-Stil wird der Radiosender N-Joy abspielen. Die Kooperationen mit Yahoo und “ffn”, wo die WebTV-Nachrichten und Radionews derzeit laufen, setzen (vorübergehend) aus.

Bislang haben es in Deutschland nur sehr wenige WebTV-Formate ins Fernsehen gebracht – mit mehr als bescheidenen Erfolg. Als Gegenentwurf zur bereits etwas in die Jahre gekommenen “heute-Show” des ZDF könnte der im Netz in einem atemberaubenden Steigflug erfolgreiche “Postillion” aber durchaus punkten. (sueddeutsche.de)

Wie erfolgsversprechend wäre ein Netflix-Start in weiteren europäischen Ländern wirklich? In einem groß angelegten Report beschreibt Variety alle Chancen und Riskiken, die ein Markteintritt von Netflix beispielsweise in Deutschland, Frankreich, aber auch Osteuropa beinhalten würde. Auch die “Abwehrmaßnahmen” der potentiellen Konkurrenz werden ausführlich beschrieben. Fazit des Reports: Netflix würde das Geschäft für den VoD-Gesamtmarkt in Europa noch einmal kräftig ankurbeln, vor allem auch zu Gunsten amerikanischer Filmfirmen. (Variety.com)

Der massive Jobabbau beim Youtube-Netzwerk Machinima hat gravierendere Folgen als bislang vermutet: Nach der Entlassung von über 40 Mitarbeitern, rund einem Drittel der Belegschaft, übergibt Machinima die Abwicklung des Standardwerbegeschäfts für seine Kanäle wieder komplett an Youtube zurück. Der verbleibene Machinima-Sales-Team wird sich hauptsächlich um Sonderwerbeformen und Kooperation kümmern. Die Firma will sich hauptsächlich auf den Produktionsbereich konzentrieren. (Adage.com)

“Over-the-top-TV“, also die Verbreitung von Bewegtbildangeboten jenseits der klassischen Kanäle Kabel und Satellit, wird innerhalb der nächsten Jahre einen noch größeren Boom erfahren, als bislang angenommen. Brian Stelter beschreibt für CNN, mit welcher Dynamik sich der Markt dafür vor allem in den vergangenen Monaten bereits entwickelt hat. Vor allem die großen Kabelbetreiber in den USA würden nach Jahren der Blockade und Ignoranz nun massiv in den Ausbau von digitalen Angeboten investieren. (CNN Money)

Immer mehr Youtube-Stars basteln an TV-Projekten. Nun verriet auch Vloggerin Grace Helbig während der SXSW-Konferenz in Texas, dass sie für ihr geplantes Unterhaltungsformat auf dem “E!”-Kanal von NBC bereits an einer ersten Pilotfolge arbeite. Die Show soll, na klar, eine Mischung aus Wevvideo- und klassischen TV-Elementen beinhalten, geplant ist der Start noch vor dem Sommer diesen Jahres. (Tubefilter)

Lesetipp: Peer Schader setzt sich für DWDL.de mit der Frage auseinander, ob das jüngere TV-Publikum überhaupt noch ein lineares Fernsehprogramm brauche – und beantwortet sie mit: “Wohl nicht”. Und auch vor dem Hintergrund der BBC-Entscheidung, den Jugendsender BBC 3 aus Sparzwängen nur noch als On-Demand-Angebot im Netz auszustrahlen, sei die Diskussion über den geplanten Jugendkanal “eins neu” von ARD und ZDF neu zu führen. In den nächsten Woche soll eine endgültige Entscheidung der Ministerpräsidenten über “eins neu” fallen. (DWDL.de)

Möchten Sie die OneTV-News jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

Kommentar verfassen