Home / Branche / Studie bremst Wachstums-Träume für TV und Video

Studie bremst Wachstums-Träume für TV und Video

Geld_TVStillstand: Die Umsätze von TV und Onlinevideo werden in den nächsten Jahren, inflationsbereinigt, kaum steigen. Das prophezeit eine neue Studie der US-Marktforschungsagentur The Diffusion Group. Schon in den vergangenen 10 Jahren sei das Wachstum der Gesamteinnahmen im Bewegtbildmarkt nur relativ moderat gewesen, Onlinevideo habe dabei hauptsächlich Anteile vom klassischen Fernsehen geraubt. Die Effekte der neuen Mobile- oder VoD-Angebote würden sich erst ab 2020 signifikant auf die Einnahmen-Situation auswirken, so die Studie. Die jährlichen Einnahmen des Gesamtbewegtbildmarktes beziffert TDG auf 213 Milliarden Dollar.(Home Media Magazine)

Rekord: Das Multichannel Network Machinima hat als zweiter Youtube-Channel die Marke von fünf Milliarden Views überschritten. Bislang hatte das nur der Vevo-Channel von Popstar Rihanna geschafft. (Deadline.com)

Beeindruckend: Was passiert während einer Minute auf Youtube? Nun, unter anderem macht Googles Videoplattform in diesen 60 Sekunden rund 10.000 Dollar Umsatz. Und der derzeit größte Star des Netzwerkes, der Gamer “PewDiePie”, verdient etwa 12 Dollar. Diese und andere interessanten Fakten gibt es auf einer aktuellen Infografik von “Youtube Downloader” zu sehen. (Tubefilter)

Erfolg: “Game of Thrones” erobert auch in Deutschland den Second Screen: Mit knapp 47.000 Erwähnungen auf Twitter und Facebook führt die US-Fantasy-Serie, die hierzulande auf Sky läuft, die von Mediacom erhobene Rangliste “Social TV Buzz” im Juni an. Das Ranking wird allerdings durch die Sommerpause vieler Sendungen und die Fußball-Wm (die nicht in die Zählung mit einbezogen wird) beeinflusst. (Kress.de)

Pionier: Michael Darkow, der Geschäftsführer der GfK Fernsehforschung, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Darkow war einer der Begründer der TV-Quotenmessung, zuerst beim ZDF, ab 1998 dann bei der GfK. (W&V)

Lesetipp: Vor genau fünf Jahren benannte sich der PayTV-Sender “Premiere” in “Sky Deutschland” um – und versuchte damit einen Neustart in seiner äußerst angespannten wirtschaftlichen Situation. In einem Gespräch mit Digitalfernsehen.de erinnert sich Sky-Kommunikationschefs Wolfram Winter an die vergangenen fünf Jahre – und freut sich über die ersten, noch sehr zarten Erfolgspflänzchen.

Sehtipp: Interessante Highlights vom gestrigen “3.Deutschen Social TV Summit”, unter anderem Vorträge von Bertam Gugel und Shazam-Chef Josh Partridge, präsentiert die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien auf einer eigenen Webseite.

Auslaufmodelle: Nach Panasonic beendet nun auch Samsung zum Ende des Jahres die Produktion von Plasma-TV-Geräten aussteigen. Die Nachfrage nach Plasma-Fernsehern lässt angesichts der wachsenden Konkurrenz durch LED-TVs kontinuierlich nach. (CNet)

Veranstaltungstipp: Unter dem Motto “Game Changing: Muss sich Fernsehen neu erfinden?” diskutieren beim “Trend-Talk” auf der IFA-Preview am 7.7. in Hamburg unter anderem Vertreter von ProSiebenSat.1, SPIEGEL TV, LG und OneTV Mag über die Zukunft des nach wie vor mächtigsten Mediums der Welt. Nähere Infos zum Event gibt es hier.

Kommentar verfassen