Home / Top-Videos

Top-Videos

Das beste Bewegtbild aus TV und Netz

Shakira, Ronaldo, Neymar – das sind die beliebtesten WM-Videoclips

WM-Song-Clip von Shakira

WM-Song-Clip von Shakira

Alle WM-Jahre wieder liefern sich auch die großen Konzerne ein Wettrennen um den beliebtesten Fußballspot. Um das Ganze neben reinen Geschmacksurteilen wirklich vergleichbar zu machen, hat der Videovermarkter Unruly nun eine Chartliste der im Netz meist weitergeleiteten WM-Videos erstellt, die laufend aktualisiert wird. Nach dem offiziellen WM-Song von Shakira auf Platz 1 folgen derzeit Nikes “Winner stays” – und ein vollkommen peinlicher Spot von Castrol, der den brasilianischen Superstar Neymar im sinnfreien Torschussduell mit einem Rennwagen zeigt.
Hier geht es zur kompletten Unruly-Chartliste.

Betrug? Auf jeden Fall: das Eigentor des Jahres.

Länderspiel Schottland gegen Nigeria, am Mittwochabend in London: Es steht 0:0, dann segelt eine Flanke in den Strafraum. Nigerias Torwart Austin Ejide stürmt aus seinem Kasten, springt hoch, hält den Ball im Getümmel auch für Sekundenbruchteile schon in seinen Händen – und wirft ihn sich dann quasi ins eigene Tor. Das Eigentor zählt aber nicht, weil der Schiedsrichter zuvor auf Stürmerfoul entschieden hat. Was man vielleicht noch wissen muss: Vor dem Spiel kursieren Betrugswarnungen, hohe Beträge seien auf eine Niederlage Nigerias gesetzt worden. Der Fall wird nun untersucht. Aber sehen Sie selbst…

Schöner Placebo-Effekt: Doves neuer Youtube-Hit

Dove "Patches"-Test: Eine perfekt komponierte Botschaft für die Social-Media-welt

Dove “Patches”-Test: Eine perfekt komponierte Botschaft für die Social-Media-welt

Wieder einmal ein schöner Erfolg für Dove: Der Kosmetikkonzern, der bereits mehrfach mit emotionalen Clips zum Thema Schönheit im Social Web Marketingtreffer landen konnte, hat nun auch mit seinem “Beauty Patch”-Video über die scheinbar verblüffenden Effekte eines Placebo-Pflasters bereits nach wenigen Tagen über 19 Millionen Abrufe auf Youtube eingesammelt. Der Clip zeigt, wie Frauen sich dazu bereit erklären, ein angeblich medizinisches Pflaster testen, das ihre Schönheit sofort verbessert soll. Während der Testphase werden die “Kandidatinnen” mit Kameras begleitet, beziehungsweise filmen sich selbst – und tatsächlich geben sich die meisten viel selbstbewusster, berichten darüber, dass sie mehr Komplimente bekommen, fühlen mehr Energie.

Erst am Ende der Testphase erfahren die Frauen (Dove beteuert übrigens nachdrücklich, es handele sich nicht um Schauspielerinnen) die Placebo-Wahrheit. Der Film bildet die perfekt für die Social-Media-Welt komponierte Botschaft ebenso perfekt ab: Wahre Schönheit hängt eben doch vor allem von der eigenen Haltung ab. Auch wenn es andernorts schon heftige Kritik an diesem “manipulativen Betrug” gibt: Diesen Clip werden wir noch oft und lange in unseren Timelines sehen.

Mehr dazu bei den Kollegen von Adweek

Unsere Webvideopreis-Favoriten (III): Der Mofabruch vom Postillon

Postillon-Video "Mofabruch"

Postillon-Video “Mofabruch”

Der “Deutsche Webvideopreis” ist die renommierteste Auszeichnung der noch jungen Onlinebewegtbildszene. Seit der Preis 2011 zum ersten Mal verliehen wurde, wächst die Veranstaltung, die mittlerweile von der “European Web Video Academy” in Düsseldorf ausgerichtet wird, Jahr für Jahr immer rasanter.

Mittlerweile wird der Preis, der von Publikum und Academy-Mitgliedern gleichberechtigt vergeben wird, in insgesamt 13 Kategorien ausgelobt – und wir stellen in regelmäßiger Folge die Favoriten der OneTVMag-Redaktion in den jeweiligen Kategorien vor. Auch abstimmen können Sie gerne hier direkt bei uns, wenn ihnen das Video ebenso gut gefällt. Sie können aber natürlich auch auf den Seiten des Webvideopreises nach Filmen schauen, die ihnen noch mehr zusagen.

Heute präsentieren wir nun unseren Favoriten in der Kategorie “LOL” (Jury-Kommentar: “Von kleinen Missgeschicken bis zur großen Comedy: Bei LOL wird gelacht.”): Es ist der Clip “Mofabruch” vom Satire-Portal “Der Postillon”. Ob es nun daran liegt, dass ein paar Redaktionskollegen selber aus der “Generation Mofa” kommen, oder die Idee hinter dem Sketch so absurd-genial ist… wir haben jedenfalls Tränen gelacht.

Unsere Webvideopreis-Favoriten (II): Höllenritte auf zwei Rädern

Szene aus "Framed II"

Szene aus “Framed II”

Der “Deutsche Webvideopreis” ist die renommierteste Auszeichnung der noch jungen Onlinebewegtbildszene. Seit der Preis 2011 zum ersten Mal verliehen wurde, wächst die Veranstaltung, die mittlerweile von der “European Web Video Academy” in Düsseldorf ausgerichtet wird, Jahr für Jahr immer rasanter.

Mittlerweile wird der Preis, der von Publikum und Academy-Mitgliedern gleichberechtigt vergeben wird, in insgesamt 13 Kategorien ausgelobt – und wir stellen in regelmäßiger Folge die Favoriten der OneTVMag-Redaktion in den jeweiligen Kategorien vor. Auch abstimmen können Sie gerne hier direkt bei uns, wenn ihnen das Video ebenso gut gefällt. Sie können aber natürlich auch auf den Seiten des Webvideopreises nach Filmen schauen, die ihnen noch mehr zusagen.

Hier ist der Favorit unserer Redaktion in der Kategorie “Action” (Jury-Kommentar: “Ob mit Skateboard, Bike oder beim Sprung von der Klippe – Hauptsache es geht vorwärts.”) Das trifft auf das aufwendig produzierte Video “Framed II”von Mario Feil über den Biker Andi Wittmann auf jeden Fall zu. Uns beeindrucken zwar auch die wilden, mitunter halsbrecherischen Stunts – aber vor allem die Komposition der Highspeed- und Slow-Motion-Sequenzen, die die Faszination des Sports wunderbar wiedergeben.