Home / Tag Archives: Amazon Fire TV

Tag Archives: Amazon Fire TV

Der Nächste, bitte: Amazons Strategie mit “Fire TV”

"Fire-TV"-Box von Amazon: Kein Homerun, aber solide

“Fire-TV”-Box von Amazon: Kein Homerun, aber solide

Konkurrenz: Lange hatte die Branche es schon erwartet, gestern nun war es so weit: Auf einer Pressekonferenz in New York präsentierte Amazon seine Set-Top-Box “Fire TV” – und steigt damit neben Apple (“AppleTV”), Google (“Chromecast”) und einigen anderen Anbietern nun richtig in das boomende Geschäft mit Online-Videos ein. Fire TV kann unter anderem Filme und Serien aus dem Streaming-Angebot von Amazon auf Fernsehgeräte bringen. Neben Zugängen zu Youtube und Disney-Channel sind auch die Online-Videotheken Netflix und Hulu an Bord. Die Fire-TV-Box kostet 99 Dollar und kommt zunächst nur in den USA auf den Markt, Experten erwarten aber spätestens im dritten Quartal 2014 einen europäischen Markteintritt. Die Reaktion der Branche auf Fire TV fällt bis jetzt positiv bis gemischt aus: Während viele Kritiker die Solidität der Box loben und hervorheben, dass die integrierten Spielmöglichkeiten vor allem für (die wichtige Zielgruppe) Kinder sehr attraktiv werden könnten, bemängeln andere, dass Amazon die Chance verpasst hat, mit seiner Box neue technologische Standards zu setzen: Fire TV sei “kein Homerun, aber ein solides Zwei-Punkte-Spiel”, bemühte US-Experte Will Richmond einen Vergleich aus dem Baseball. Aber technologischer Spitzenreiter zu sein, ist noch nie Ziel von Amazons TV-Expansionsstrategie gewesen. Es dürfte spannend zu beobachten sein, mit welchen Bundle- und Rabattangeboten der Versandhändler sein Fire TV nun in den Markt drücken wird – analog zu der Vorgehensweise, die schon beim Reader “Kindle” erfolgreich war. (Spiegel.de) (Techcrunch)
(Erstes Hands-on-Video von The Verge)

Shopping: Die Serie der Aufkäufe von Webvideo-Netzwerken reißt nicht ab. Das zum “Dreamworks”-Konzern gehörende Unternehmen “Awesomeness TV” hat nun das Youtube-MCN “Big Frame” gekauft – für 15 Millionen Dollar in bar, wie alle Beteiligten stolz verkündeten. (Tubefilter)

US-Deal: Die ProSiebenSat.1-Tochter Red Arrow Entertainment hat in den USA einen schönen Auftrag an Land gezogen. Amazon hat bei den Münchnern eine Staffel der Krimiserie “Bosch” bestellt. Die Pilotfolge von “Bosch” hatte beim Test mit Amazon-Usern von den Usern sehr gute Noten bekommen. Red Arrow produziert nun mit seiner US-Tochter Fabrik Entertainment zehn Folgen für Amazon. (kress.de)

Drogen-Drama: Netflix plant die nächste selbstproduzierte Serie: „Narcos“ beschreibt das Leben von Pablo Escobar, der in den 80iger Jahren Chef eines der größten internationalen Drogenkartelle war. Die erste Staffel soll im Frühjahr 2015 starten. (Serienjunkies)

Bindungsangst: Immer mehr (US-)Zuschauer wollen ihren Video-on-demand-Inhalte lieber “nur” leihen als komplett kaufen. Wie eine neue Studie von Deloitte zeigt, hat sich der Anteil der Leih-Fans innerhalb des vergangenen Jahres nahezu verdoppelt, ebenso wie das generelle Interesse an gestreamten TV-Inhalten. (Home Media Magazine)

Nachruf: Ob Markus Lanz nun schon nach dem nächsten beiden “Wetten, dass..?”-Folgen abtritt, wie manche Boulevardmedien spekulieren, ist unklar. Aber der Sendung selbst werden schon etliche Abschiedskränze umgelegt. Der jüngste stammt vom FAZ-Starkritiker Michael Hanfeld: “Stundenlang einem mehr oder weniger aufregenden Wettstreit und auf dem Sofa lümmelnden Prominenten zuzusehen, die nur dabei sind, um einen neuen Film, eine neue Rolle oder eine neue Platte zu bewerben – das ist irgendwann durch.” (FAZ.net)

Lesetipp: Jan Mojto, einer der bekanntesten Akteure der deutschen TV-Produzentenszene, gibt in einem großen Interview mit DWDL.de Einblicke in eine Branche, die hierzulande zwischen Aufbruchstimmung und Resignation schwankt. Und obwohl auch Mojto konstatiert, dass der US-Markt mittlerweile um Jahre, wenn nicht Jahrzehnte enteilt ist, sagt er: “Ich bin mir nicht sicher, ob Netflix das Paradies ist”

Möchten Sie die OneTV-News jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.