Home / Tag Archives: Deutschland gegen Portugal

Tag Archives: Deutschland gegen Portugal

Heuuuuul dooooch! – WM-Blutgrätschen bei Bild.de

WM-Spielbericht auf Bild.de: "Heeeuuul dooooch!"

WM-Spielbericht auf Bild.de: “Heeeuuul dooooch!”

Vergriffen: Mit dem Einkauf der Highlights der diesjährigen Fußball-WM hat Bild.de den nächsten Schritt im Aufbau eigener Bewegtbildkompetenzen gemacht. Das Springer-Medium möchte sich neben den klassischen TV-Sendern als ernstzunehmendes Fußballangebot etablieren. Leider aber halten nicht Beteiligten bei diesem ambitionierten Vorhaben mit. Oder gehören die verbalen Blutgrätschen von Kommentator Dirc Seemann bei der sechsminütigen Zusammenfassung des Spieles Deutschland – Portugal etwa zur Strategie? Ungewöhnlich plump selbst für raubeinige Bild-Verhältnisse ließ der studierte Jurist Seemann (der übrigens für einen Sportjournalisten einen interessanten Nebenerwerb hat) neben einigen plumpen Nationalismen (“Machen diese Kerle die Nation stolz und glücklich?”) und Logik-Aussetzern (“Das nahm natürlich Last von dieser Verantwortung”), vor allem Häme gegen den Gegner los. So wetterte Seemann etwa gegen den portugiesischen Abwehrspieler Pepe, der die Rote Karte bekam: “Was für ein Dussel! Danke, Pepe, Du Trottel !” Oder zu Bildern eines enttäuschten Ronaldos: “Und (was war) auf der anderen Seite? Bitte entschuldigen Sie, hahaha. Heul doch! Heeeeuuuuuul dooooooooch!” Echt zum Weinen.

Verbreitung: Nun hat auch Dreamworks, neben Disney das führende Animationsfilmstudio in Hollywood, seinen eigenen Youtube-Kanal. Mit kurzen Teasern und eigens erstellten Clips sollen Dreamworks-Figuren wie Shrek oder Kung Fu Panda vor allem ein sehr junges Webvideo-Publikum gewinnen. Nach 24 Stunden hat der Kanal bereits knapp 220.000 Abonnenten. (Variety)

Verdient: Rund 2,5 Millionen Euro hat Youtubes derzeit angesagtester Star Felix Kjellberg alias “PewDiePie” im vergangenen Jahr mit seinem YT-Kanal allein an reichweitenbasierter Werbung, d.h. ohne Specials und Produktpräsentationen, eingenommen. Das zumindest hat das Wall Street Journal für sein aktuelles Portrait des Schweden ausgerechnet. Die Höhe der Abzüge, die Kjellbergs Vermarkter, die Maker Studios, einbehält, bleibt im WSJ-Stück allerdings offen. (Tubefilter)

Ausgezeichnet: Einen Goldenen Löwen aus Cannes, den wohl wertvollsten Preis der Werbebranche, hat die Agentur Ogilvy One für eine Aktion eingeheimst, die im vergangenen Jahr einer der absoluten Lieblings-Bewegtbildaktionen auch unserer Redaktion war. Für British Airways hatten die Werber ein übergroßes Billboard-Display in London installiert, auf dem ein kleiner Junge auf viele der tatsächlich über London fliegenden BA-Flugzeuge deutete – und sie mittels modernster Technik auch mit Flugnummer und -ziel identifizierte. Wirklich faszinierend.(W&V.de)

Vereinigung: BSkyB macht anscheinend doch ernst mit einer Übernahme von Sky Deutschland und Sky Italia. Nach britischen Medienberichten habe der britische PayTV-Konzern nun die Finanzhäuser Morgan Stanley und Barcleys beauftragt, die Fusion zu organisieren. Dazu könne BSkyB die Anteile vom Rupert-Murdoch-Mutterkonzern für bis zu 8,5 Milliarden Euro erwerben. (Digitalfernsehen.de)

Lesetipp: Bewegtbilder im Wohnzimmer oder am Strand, auf dem Smartphone oder dem Tablet, via Chromecast, Kabel oder AppleTV. Ist das nun alles noch “TV” oder doch eher “Video”? Oder beides? Verbinden sich mit der übergreifenden Technik auch die Genres der Branche? Will Richmond widmet sich auf Videonuze diesen Begriffsfragen – deren Antworten durchaus wichtiger sind als viele vermuten.

Lesetipp II: Das neue Bewegtbildzeitalter bringt Menschen und Branchen zusammen, die lange Zeit nichts miteinander zu tun hatten (und das auch oft auch gar nicht wollten). In der Serie “LA Stories” beobachtet Recode dieses Zusammenwachsen unterschiedlicher Medienkulturen. Zum Beispiel bei Lloyd Brown, einem ehemaligen Vorstandsmitglied von ABC, der nun in der Youtube-Produzentenwelt sein Glück sucht. Ein spannendes Portrait von Nellie Bowles.