Home / Tag Archives: Germanys next Topmodel

Tag Archives: Germanys next Topmodel

OneTV-News: Die neuen WebTV-Quoten sind ein Meilenstein für die Branche

WebTV-Angebot zu "Germanys Next Topmodel"

WebTV-Angebot zu “Germanys Next Topmodel”

Die neuen WebTV-Quoten der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) sind, ungeachtet aller Lücken und Baustellen, die sie noch aufweisen, ein Meilenstein für die Entwicklung des NewTV in Deutschland. Hiermit wird auch hierzulande endlich die Existenz eines sehr dynamisch wachsenden neuen Marktes für die gesamte Bewegtbildindustrie “offiziell anerkannt”. Die Zahlen selbst, die durch Erhebungen bei den Webangeboten von bislang insgesamt 11 TV-Sendern (die ARD folgt noch) ermittelt werden, können aufgrund unterschiedlicher Messansätze nicht wirklich verlässlich Auskunft über das WebTV-Verhalten der Zuschauer geben – erste Anhaltspunkte sind sie gleichwohl schon jetzt. So etwa in der klaren Dominanz von Reality-Shows wie “Germany’s Next Topmodel” oder dem “Bachelor” auf RTL, die pro Folge mehrere hunderttausend Abrufe erzielen. Ein Anfang ist gemacht. (Zahlenzusammenfassung bei Meedia.de; Hintergründe auf DWDL.de)

Feierstimmung: Mit den jüngsten Millionen-Investitionen traditioneller Medienunternehmen in Youtube-Netzwerke, etwa wie die gestern bekannt gewordene Beteiligung von ProSiebenSat.1 am US-MCN “CollectiveDigital Studio”, schreitet die Transformation von Youtube zu einer durchprofessionalisierten NewTV-Plattform rapide voran – trotzdem gibt es noch sehr viele Baustellen, wie Will Richmond in seiner Analyse für Videonuze aufzeigt.

Alarmstimmung: Mit dem Aufstieg von Youtube, AOL und anderer Webvideodienste wachsen die Befürchtungen der TV-Branche. Nicht nur im Hinblick auf den Verlust von jüngeren Zuschauern, sondern zunehmend auch über den Wegfall von Werbebudgets traditioneller TV-Kunden, die von den neuen Playern auf dem Bewegtbildmarkt aggressiv angegangen werden. (Wall Street Journal)

Interaktiv: RTL II entdeckt die Werbemöglichkeiten des “Red Button”. Zum ersten Mal bieten der Münchner Sender und sein Vermarkter El Cartel Media in Zusammenarbeit mit “teveo interactive” eine Kampagne über ihr HbbTV-Portal an. Durch Drücken des roten Knopfes auf der Fernbedienung innerhalb von Formaten wie “Berlin – Tag & Nacht” und “Köln 50667″ bekommt der Zuschauer Zugang zu weiteren Informationen und exklusiven Rabattangeboten des werbetreibenden Kunden. (DWDL.de)

Zufrieden: Viele Benutzer von Streaming-Tools wie der “AppleTV”-Box oder des neuen “Chromecast”-Sticks von Google sind so angetan von der Technik, dass sie den Kauf weiterer Geräte für ihren Haushalt, also auch für das Zweit- und Dritt-TV-Gerät planen. (Multichannel.com)

Effektiver: Auch ohne “Schleichwerbung” und übertriebenes Product Placement sei Werbung auf Youtube günstiger und trotzdem erfolgreicher platziert, meint die Hamburger Performance-Marketing-Agentur “Eprofessional” und fasst die Vorteile von Webvideo-Ads in fünf Punkten zusammen. (Lead Digital)

Lesetipp: Alles schön und gut in der neuen Videostreamingwelt? Nicht für Farhad Manjoo. Der Autor der New York Times verzweifelt an alten Spielfilmen, ultrakurzen Ausstrahlungsfenstern, unflexiblen Kundenverträgen und einer zunehmenden Unübersichtlichkeit des gesamten VoD-Angebots. “Warum gibt es nicht ein Angebot für alles?”, fragt er. Tja. (New York Times)

Möchten Sie die OneTV-News jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.