Home / Tag Archives: Google (page 3)

Tag Archives: Google

OneTV-Ticker vom 15.01.2014: Netflix für Deutschland?

Netflix_Screen
Kommt Netflix endlich nach Deutschland? Jedenfalls bereitet sich der US-Video-Streamingdienst offensichtlich auf die weitere Europa-Expansion vor. Nach einem “GigaOm”-Bericht wird das in Amsterdam stationierte Netflix-PR-Team um mehrere Stellen erweitert, unter anderem um Experten, die sich mit Frankreich und deutschen Markt auskennen. GIGAOM Hat jemand Interesse an einem Netflix-Job? Hier ist die Originalstellenanzeige.

(Update 16.01.: In einer Stellungnahme gegenüber OneTV dementierte Netflix einen baldigen Start in Deutschland. Kommunikationschef Joris Evers: “Wir haben gesagt, dass wir später in diesem Jahr weiter in Europa expandieren wollen, aber keine Aussage darüber getroffen, wo in Europa. Es wäre verfrüht, über ein Engagement von Netflix in Deutschland zu diskutieren.”)

Google-Milliardenkauf “Nest” könnte vor allem auch der eigenen TV-Technik “Chromecast” nützen. Das jedenfalls spekuliert US-Tech-Analysist Will Richmond. Mit der Akquise des Herstellers von “intelligenten” Thermostaten dürfte Google Wissen eingekauft haben, das die Vernetzung von Haushaltsgegenständen weiter vorantreibt. Und “der Fernseher ist nicht nur der wichtigste, sondern auch im Sinne der Intelligenz unterentwickelste” Gegenstand im Haus, so Richmond. Videonuze

HBO geht neue Wege zur Programmbewerbung: Der US-Pay-TV-Kanal stellte gleich nach Premierenausstrahlung die ersten Folgen seiner neuen “Girls”-Staffel auf Youtube. Mashable

Heftige Diskussionen um “Youtube Nation”: Über Sinn, Unsinn und Erfolgsaussichten der neuen täglichen Show, die gemeinsam von Youtube und Dreamworks produziert wird, und in der Höhepunkte aus dem Angebot der Videoplattform gezeigt werden sollen, wird in der Community heftig gestritten. Die Kollegen von Tubefilter liefern einen guten Überblick über den Frontverlauf.

“Sky Atlantic” sendet Krimi-Serie über den Tod von Olof Palme Der Pay-TV-Sender nimmt die vierteilige schwedische Reihe “Tod eines Pilgers”, die über mögliche Motive und Machenschaften der Ermordung des schwedischen Ministerpräsidenten spekuliert, ab dem 9. Februar jeweils sonntags um 22:00 Uhr ins Programm. dwdl.de

Comcast entdeckt das Geschäft mit der Bildung. Der amerikanische TV-Kabelnetzbetreiber unterstützt mit diversen neuen Apps und einer speziellen Software diverse US-Colleges bei der Ausstrahlung ihres hauseigenen Campus-TVs. Weitere Hochschulen sollen folgen. “E-Learning” via WebTV gilt als großes Wachstumsfeld, speziell in den USA. Multichannel.com

Virgin Media wird neuer Kunde auf dem TiVo-Rekorder. Das Unternehmen von Richard Branson steigt damit weiter in das VoD-Geschäft ein. Broadband TV News

ServusTV inszeniert Wettstreit um Praktikumsplätze als Primetime-Live-Event. Der zum Red-Bull-Imperium gehörende Free-TV-Sender aus Österreich wird Medienpartner der “YPD-Challenge”, bei der Schüler und Studenten um Schnupperjobs bei begehrten Unternehmen wetteifern. Die an gleich drei Abenden inszenierten Shows werden auch zielgruppenaffin im Netz gestreamt.Quotenmeter

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

 

Google und TV – eine On-/Off-Beziehung

Heiteres Rätselraten mit Google: Als am Wochenende (ziemlich glaubwürdige) Gerüchte auftauchten, der Konzern plane mit “NexusTV” eine eigene Settop-Box für die Verbindung von TV und Netz, warf das zwangsläufig zwei Fragen auf.

Erstens: Schafft es der mit Abstand größte Digitalkonzern der Welt jetzt auf die Big Screens im Wohnzimmer? Und zweitens: Da war doch schon mal was, oder?

Aus Googles Sicht muss man auf Letzteres antworten: Ja, leider. Denn genau auf diesem Feld hat die einzigartige Erfolgsgeschichte der Firma schmerzhafte Fehlschläge zu verzeichnen. Tatsache ist, dass man in Mountain View die Dynamik des neuen Geschäftsfeldes jahrelang unterschätzt hatte. Man war komplett auf das stationäre Web ausgerichtet, später vollzog man – später als die Konkurrenz, aber durchaus ja erfolgreich – die Entwicklung für mobile Lösungen. Die Eroberung der TV-Bildschirme und damit eines Marktes mit zweistelliger Milliardenerlösen weltweit aber schien seltsamerweise überhaupt nicht auf der Agenda von Google zu stehen.

Ein erster, sehr zögerlicher Schritt, wurde 2010 unternommen, als man in Zusammenarbeit mit Sony, Logitech und Intel eine Software-Plattform auf Android-Basis vorstellte, zunächst als Settop-Box-Lösung, mittlerweile auch als direkte Implementierung in einigen Sony-TV-Geräten.

Doch der Versuch ging krachend daneben. Vor allem die von Logitech konzipierten Boxen erwiesen sich als technischer Albtraum. Sie waren viel zu langsam, hatten eine verheerend schlechte Benutzeroberfläche und viele technsiche Aussetzer.

Die Neuauflage, die vor zwei Jahren gestartet wurde, unter anderem in Kooperation mit Sony gelang technisch zwar deutlich besser, leidet aber bis heute an einem schwachen inhaltlichen Angebot, einer immer noch verwirrtenden Nutzerführung und einer vollkommen Google untypischen mangelhaften Verankerung im hauseigenen Ökosystem.

Dann aber kam, Mitte diesen Jahres, mit dem “Chromecast“-Stick endlich ein Produkt von Google auf den Markt, das Netzinhalte auf einfache Art auf die TV-Gerät bringt. Zwar ebbten die zunächst überschwenglichen Lobeshymnen der Kritiker ein wenig ab, als sich herausstellte, dass auch hier vor allem die inhaltlichen Angebote eher dürftig waren – trotz galt der Chromecast als Googles präferierte Lösung für den Bereich NewTV.

Und nun kommt also Nexus TV. Doch, muss man sagen, weil die Settop-Box vor Jahren schon einmal angekündigt war, aber mittlerweile als beerdigt galt. Das Gerät soll Videos von Diensten wie Netflix, Hulu sowie Youtube streamen und darüber hinaus eine Auswahl von Videospielen anbieten, für Live-Fernsehen nicht geeignet sein. Was technisch eigentlich kein Problem sein dürfte, wahrscheinlich aber am zu erwartenden Widerstand der mächtigen US -Cabel-Companys liegt.

Google träte mit Nexus TV vor allem in Konkurrenz zu Apple, das seine TV-Box geschickt und ohne großes Getöse immer weiter in den Markt drückt – und wahrscheinlich doch irgendwann seinen eigenen Fernseher produziert. Und auch Amazon bereitet ja, nach dem Start seiner ersten eigenen Videoserie, die Produktion einer Settop-Box vor, verschob den Start aber bis ins nächste Frühjahr.

Das wäre dann auch ein möglicher Launchtermin für NexusTV – und der endgültige Angriff der Netzgiganten auf die gute alte TV-Welt.

Datenkrake SmartTV: Von Schnüfflern und Heuchlern

Endlich: SmartTV ist in aller Munde. Aber es ist nicht die ebenso rührende wie im Aufmerksamkeitsnichts verpuffende Werbekampagne der deutschen Unterhaltungselektronik-Branche oder der alljährliche Jubelbericht der Bitkom über die “Revolution im deutschen Wohnzimmer”, der die wichtigste medientechnologische Entwicklung des Jahrzehnts endlich ins öffentliche Bewusstsein rückt. Es ist ein Daten-“Skandal”. Read More »

Wie hilfreich sind Googles neue “Helpouts”?

Eine der meist unterschätzten, aber dennoch revolutionären Neuerungen, die die digitale Videotechnik hervorgebracht hat, sind die neuen Möglichkeiten der visuellen Kommunikation: Die Skype-Videotelefonie ist schon zum Alltagsgegenstand geworden, allerdings nicht über die Phase “Du vor der Webcam, ich vor der Webcam, wir reden” hinausgekommen. Read More »

Die größte Baustelle von Youtube ist immer noch das Geld

Die Lobeshymne in der “Zeit” kam, wie es für Netzberichterstattung deutscher Qualitätsdruckmedien fast schon Tradition ist, ein bisschen spät. Dafür aber war sie so positiv, dass sich selbst ein paar gestandene Manager wahrscheinlich die Augen gerieben haben: So bedingungslos freundlich hat in den vergangenen Jahren wohl niemand hierzulande über Youtube berichtet. Read More »