Home / Tag Archives: Hulu

Tag Archives: Hulu

OneTV-News: Hulu ist Werbers Liebling

Hulu-Dokumentation "My Side of the Sky": Perfektes Werbeumfeld, weil selbst produziert.

Hulu-Dokumentation “My Side of the Sky”: Perfektes Werbeumfeld, weil selbst produziert.

Ein Geschäft mit Signalwirkung für die TV-Agenturbranche? Das könnte der jüngste Deal zwischen der US-Videostreamingplattform Hulu und “GroupM Entertainment”, eines vor allem in Bereich TV operierenden Zweigs der weltweit agierenden Agenturvereinigung “GroupM”, werden. Denn die Werber finanzieren nicht nur, sondern produzieren auch gleich selbst für Hulu die Dokumentation “My Side of the Sky”, eine mehrteilige Serie über junge “Action-Sport”-Athleten. Die Serie ist perfekt auf die “GroupM”-Werbekundschaft ausgerichtet, sie “sendet eine Botschaft, die viele unserer Kunden unterstützen”, so Peter Tortorici, weltweiter GroupM-Entertainment-Chef. (Media Post)

Die deutschen Fernsehsender brauchen mehr “Mut und Innovationen”. Skeptisch hat sich Oliver Berben, einer der bedeutendsten TV-Produzenten Deutschlands, im Interview mit der W&V (nicht online) über die Zukunft seiner Branche geäußert. “Das Problem ist, dass die klassische Auswertungskette an Bedeutung verliert und als Finanzierungsquelle bröckelt.” Die neuen Verwertungswege seien aber “noch kein Äquivalent zur Finanzierung”. (Zusammenfassung bei dwdl.de)

Zahl des Tages: Über 14 Millionen Menschen sahen zu, als US-Talkshow-Star Jay Leno seine letzte “Late-Night”-Show absolvierte. So eine Quote hatte Leno zuletzt vor fast 16 Jahren mit der Abschiedsvorstellung von Jerry Seinfield erreicht. (New York Times)

Buzzfeed, das US-Newsportal, das mit schrillen Meldungen und skurrilen Listen das Netz erobert, steigt nun auch verstärkt in das TV-Geschäft ein. Die Amerikaner wollen das eigene Interviewformat “Buzzfeed Brews”, das in Kooperation mit CBS produziert und im Rahmen der bekannten “Morning Show” des TV-Senders ausgestrahlt wird, massiv erweitern. (Tubefilter)

Hintergrund: Eine der größten Herausforderungen für das Fernsehen der Zukunft ist die Frage, wie die immer größer werdenden TV-Datenströme sicher und mit guter Qualität zum Kunden gebracht werden können. In den vergangenen Wochen hat Akamai, einer der größten Streamingprovider der Welt, einige neue Lösungen präsentiert, die die Kollegen von “V-Net” hier zusammengefasst haben.

Gehören Sie auch zu den Betroffenen, die in den vergangenen Tagen massiv unter der Welle der “Look-Back”-Videos auf Facebook gelitten haben? Diesen per maschineller Software für (fast) jeden User automatisch erstellten Bewegtbild-Clips, mit dem Facebook seinen 10. Geburtstag feierte. Dann haben wir schlechte Nachrichten für Sie. Denn kaum ist die Welle dieser doch meist arg zusammen gestümperten und mit rührseliger Musik unterlegten Videos halbwegs vorbei, meldet Facebook nun, dass es demnächst für jeden User möglich sein wird, sein “Look-Back”-Video noch einmal individuell zu bearbeiten und neu hochzuladen. Wir sind dann mal off… (Mashable)

Aus der Rubrik “Worauf wir uns sehr freuen”: Am 4. April startet auf HBO die neue Comedy-Serie “Silicon Valley”, über eine Gruppe von Nerds, die sich im Hightech-Mekka-Wonderland mit mässigem Erfolg durchschlagen. Endlich mal ein Gegenentwurf zu all dem Hype über das Tal der Milliardäre Der Plot und der erste Trailer, veröffentlicht auf re/code, machen jedenfalls Lust auf mehr.

Lesetipp: Auch die FAZ hat jetzt die Veränderungen in der TV-Landschaft erkannt und präsentiert spät, aber noch einmal mit vielen Zitaten der Protagonisten und sehr übersichtlich den Frontverlauf zwischen linearem und On-demand-Fernsehen. Ergebnis: Alle sind irgendwie gespannt – und natürlich überhaupt keiner nervös. (FAZ.net)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

OneTV-Ticker vom 21.01.2014: Netflix und Co. weiter auf Höhenflug

US-Videostreamingdienst Netflix: Erfolg auf allen Kanälen

US-Videostreamingdienst Netflix: Erfolg auf allen Kanälen

Räubert Netflix doch Zuschauer vom “alten” TV? Das zumindest legen Zahlen nahe, die nun in den USA veröffentlicht wurden. Danach reduzierte sich die Zahl der Haushalte, die Pay-TV-Sender wie HBO oder Showtime abonniert hatten, in einem Zeitraum von 18 Monaten bis zum August vergangenen Jahres um rund 6 auf 32 Prozent. Dagegen wuchs der Anteil der Kundschaft, die Videostreamingdienste wie Netflix, Amazon Prime oder Hulu nutzte, von 23 auf 27 Prozent. Zwar untersuchte die Studie nicht, ob die Kunden ihre alten Pay-TV-Abos quasi gegen die neuen Angebote tauschten, aber das rasante Wachstum von Netflix (rund 24 Prozent plus im vergangenen Jahr) lässt den Schluss zu, das die Streamingdienste zunehmend nicht mehr als Extra-, sondern als Ersatzangebot genutzt werden. Variety

Philips baut keine Fernseher mehr. Jedenfalls nicht mehr selbst. Man werde seinen restlichen Anteil von 30 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen TP Vision an seinen taiwanesischen Partner verkaufen, teilte Philips mit. Die Asiaten werden dann zumindest unter dem Label “Philips” noch weiter Geräte herstellen. (Handelsblatt)

Die Entscheidung von ABC, seine Serien nur noch mit achttägiger Verspätung in die eigene Mediathek zu stellen, um ein weiteres Abwandern der Zuschauer aus dem klassischen Kabelangebot zu verhindern, hat zu einem unliebsamen Effekt geführt: Die Zahl der illegalen Downloads für ABC-Serien ist um 300 Prozent gestiegen. (GigaOm)

Das “Wort zum Sonntag”, die irgendwie liebenswert aus der Zeit gefallene pastorale TV-Ansprache in der ARD, bekommt jetzt eine junge Ergänzung. Im Digitalkanal “EinsPlus” wird das neue Format “Freisprecher” erstmals am 2. Februar auf Sendung gehen, und dann immer sonntags um 22.12 Uhr laufen. In den in Teamarbeit produzierten Clips sollen ethische Fragen des Alltags behandelt werden. (Quotenmeter)

Die Reihe der weltweiten Serie “Vogel klaut Kamera und filmt damit unglaubliche Bilder”-Videos reißt nicht ab. Diesmal hat die BBC gleich eine ganze Pinguin-Kolonie mit einer im einem falschen Ei verstecken Kamera reingelegt. (The Verge)

Lesetipp: Die New York Times portraitiert in einem ausführlichen Stück die Macher von Aereo, dem Cloud-basierten TV-Dienst, der gerade die gesamte US-Fernsehbranche ins Wanken bringt. (New York Times)

Software-Tipp: Smartphone-Filmer kennen das Problem. Wann immer man seine Handy-Kamera benutzt, um schnell mal ein Video aufzunehmen, ärgert man sich hinterher über die schwarzen Balken, weil die Kamera in der klassischen Smartphone-Haltung nur im Hochformat aufnimmt. Doch damit ist jetzt Schluss, dank der neuen App “Horizon”, die jede Aufnahme so bearbeitet, als habe man sein Telefon wie ein echter Profi gehalten. (Yahoo Tech)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.