Home / Tag Archives: Jimmy Fallon

Tag Archives: Jimmy Fallon

OneTV-News: Barack Obamas perfekte Youtube-Strategie

Barack Obama mit Youtube-Stars: Neue Politikformate für junge Zuschauer

Barack Obama mit Youtube-Stars: Neue Politikformate für junge Zuschauer

Vorbildlich: Barack Obamas Social-Media-Offensive, mit der der US-Präsident seine Gesundheitsreform bei einem jüngeren Publikum bewarb, sollte für jedes Unternehmen und Kampagnen in dieser Zielgruppe beispielhaft sein, analysiert Brendan Gahan für Tubefilter. Vor allem Obamas Kooperation mit führenden Youtube-Künstlern habe enorme Wirkung im Web gezeigt. Die Akzeptanzwerte des Präsidenten und seiner Politik seien bei Jugendlichen innerhalb kürzester Zeit exorbitant gestiegen.

Fehldisponiert: Amazons neue Set-Top-Box “Fire TV” ist bei Amazon ausverkauft. (Recode)

Verpflichtet: Richard Gutjahr, einer der bekanntesten deutschen Blogger, wird ab Mai für den Westdeutschen Rundfunk nicht nur Nachrichtensendungen moderieren, sondern auch neue Web-Formate entwickeln. Bereits vor zwei Jahren hatte Gutjahr zusammen mit anderen die interaktive “Rundshow” für den BR moderiert. (Clap-Club)

Interaktiv: ProSieben nimmt mit der Musikshow “Keep Your Light Shining” laut Eigenbeschreibung “als erster Sender weltweit” ein Castingformat mit Live-App-Voting ins Programm. Die Münchner kommen mit dem Start am 22. Mai der nationalen Konkurrenz von RTL zuvor, das seine ganz ähnliche Show “Rising Star” wohl erst später launchen wird. (Kress.de)

Überrascht: Vor allem dank des sensationellen Starterfolges von Jimmy Fallon bei der “Tonight Show” blickt der US-TV-Konzern NBC sehr optimistisch in die nahe Zukunft. Auch Rivale CBS glaubt an ein Wiedererstarken des klassischen TV, bei Zuschauern und Werbetreibenden. Entscheidend sei dabei die hohe Qualität neuer Inhalte bei Shows und Serien. (New York Times)

Ausgerechnet: Youtube schadet der Musikindustrie mehr als gedacht. Zu diesem Schluss kommen zumindest Wissenschaftler der University of Colorado, die nun die Plattenverkäufe von Warner im Jahre 2009 analysierten – einer Phase, in der Warner gegen die Verbreitung von Songs auf Youtube vorgegangen ist. Gerade Top-Alben haben sich demnach in dieser Zeit deutlich besser verkauft. (Computerwelt.at)

Lesetipp I: Hans Hoff fordert für DWDl.de das “Ende des Formatfernsehens”. Warum, z.B. müsse ein “Tatort” jedes Mal 89 Minuten dauern, wenn die Geschichte doch nach 60 Minuten auserzählt sei? Zudem wachse “eine Generation von jungen Menschen heran, denen es völlig wurscht ist, wann etwas wo läuft. Sie wollen ihre Sendung genau dann sehen, wenn sie sie sehen wollen. So was lässt sich einrichten.

Lesetipp II: Philip Oltermann analysiert für den “Guardian” die deutsche TV- und Webvideolandschaft und vor allem die europaweit erstaunlichen Karrieren von deutschen Youtube-Stars wie Y-Titty, Grohnk oder LeFloid. Fazit: “Among the educated bourgeoisie in the big cities, not owning a TV set has become a matter of pride.”

Möchten Sie die OneTV-News jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

OneTV-News: Comcast, Time Warner – und ein Opfer namens Apple

Comcast-Einsatzfahrzeug: Milliardenpoker um die TV-Zukunft

Comcast-Einsatzfahrzeug: Milliardenpoker um die TV-Zukunft

Nicht nur, aber vor allem in der TV-Szene der USA ist es natürlich das Gesprächsthema Nummer 1: Der Kauf von Kabelnetzanbieter Time Warner durch den Marktführer Comcast- für nicht weniger als 45 Milliarden Dollar. Ein erstes Opfer dieses Mega-Deals dürfte ausgerechnet Apple sein. Denn der Cupertino-Konzern war bereits in weitreichenden Verhandlungen mit Time Warner, um deren Inhalte auch auf die AppleTV-Box zu bringen. Daran dürfte Comcast, das derzeit mit großen Anstrengungen ein eigenes DigitalTV-Angebot aufbaut, nicht weiter interessiert sein. (Videonuze)

Hintergrund: Warum Comcast durch den Time-Warner-Kauf zwar viel Geld investiert, aber die TV-Zukunft trotzdem verpasst, erklärt Forrester-Chefanalyst James McQuivey auf Adage.

Heute Abend um 20.15 Uhr startet auf Arte ein sehr interessantes crossmediales Experiment: “Mit innerer Überzeugung” ist ein Krimi, den die Zuschauer per TV UND Web (arte.tv/ueberzeugung) verfolgen können. Nach dem TV-Spielfilm geht die Erzählung mehrere Wochen lang auf der Webseite weiter, unter anderem mit der “Live-Übertragung” eines Prozesses. (Quotenmeter.de)

Die Macht ist weiter mit Netflix: Der Streaminganbieter sicherte sich nun die exklusiven Rechte für die Ausstrahlung der sechsten und letzten Staffel der Kultserie “Stars Wars – The Clone Wars”. Es ist der erste große Inhaltepaket, das durch die neue Kooperation zwischen Netflix und Disney verhandelt wurde. (Multichannel.com)

RTL baut seine SmartTV-Angebote weiter aus: Nun haben die Kölner den Musikfernsehsender “dooloop” auf den HbbTV-Plattformen von RTL und Vox installiert. “Dooloop” wird von den RTL-hauseigenen Digitalspezialisten der “Clipfish”-Plattform produziert. (dwdl.de)

Er ist einer DER Stars des “Neuen Fernsehens”: Wie kaum ein anderer verkörpert Jimmy Fallon den Begriff des modernen Entertainers, der geschickt die Mechanismen des digitalen Marktes bedient. Die New York Times portraitiert den Mann, der nicht nur in den USA die Hoffnung einer ganzen Branche ist.

Lesetipp: Warum Serien für TV-Sender das derzeit gefragteste Mittel sind, um junge Zielgruppen vom Web ins klassische Fernsehen zu locken, erklärt Natalie Jarvey in einem sehr gelungenen Beitrag für den Hollywood Reporter

Webtipp: Heute startet, von den Fans sehnsüchtig erwartet, die zweite Staffel der US-Politikdramas “House of Cards”. In den USA natürlich auf Netflix, aber auch in Deutschland – so ändern sich die Zeiten – kann man auf Sky alle Folgen bereits ab heute sehen. Wer Geld sparen möchte (oder unbedingt das Original-US-Gefühl braucht), kann auch hierzulande das (günstigere) Netflix-Angebot wahrnehmen. Wie das technisch trotz Ländersperre geht, verrät stern.de.

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.