Home / Tag Archives: Netflix (page 4)

Tag Archives: Netflix

OneTV-Ticker vom 23.01.2014: Google kontrolliert jetzt auch Ihren Netzanbieter

Mit seinem neuen "Video Quality Report" will Google die Qualität der Internetprovider für jedermann sichtbar machen.

Mit seinem neuen “Video Quality Report” will Google die Qualität der Internetprovider für jedermann sichtbar machen.

Dieses neue Google-Angebot wird einigen IT-Managern schlaflose Nächte bereiten. Denn der Netzgigant hat nun – zunächst in Kanada – seine Seite “Video Quality Report” gestartet, einen Service, der es jedem User ermöglicht, unkompliziert und auf einen Blick die Schnelligkeit und Qualität seines Internetproviders zu kontrollieren. Google nutzt dafür Daten, die beim Abruf von HD-Videos auf seinem Videoportal Youtube gesammelt werden. Abhängig von den Ergebnissen verleiht Google dann dem jeweiligen Internetanbieter Qualitätsstempel wie etwa “YouTube HD Verified”, schlechte Services werden als “lower definition” gekennzeichnet. Das neue Angebot mache es Kunden leichter, den Leistungsumfang ihres Anbieters mit anderen in ihrer Region zu vergleichen, sagt Google. Damit wird der Druck auf die Provider noch mehr zunehmen. Wann der Service nach Europa kommt, ist bisher nicht bekannt. (Financial Post)

Netflix legt glänzende Zahlen vor. Wie erwartet konnte der US-Videostreamingservice gestern eine sehr gute Quartalsbilanz vorlegen, mit vier Millionen neuer Kunden, davon 1,7 außerhalb der USA. Insgesamt nutzen jetzt 44 Millionen Menschen weltweit das Angebot. Der Netflix-Aktienkurs schoss daraufhin noch einmal in die Höhe, legte zeitweilig fast 20 Prozent zu. Und natürlich machten sofort Gerüchte über eine weitere Expansion die Runde, auch ein Deutschland-Start wurde wieder ins Spiel gebracht. Allerdings hatte Netflix gegenüber OneTV Mag einen baldigen Auftritt in Deutschland noch vergangene Woche dementiert. (Handelsblatt)

Der Hass auf Markus Lanz im Netz nimmt bizarre Züge an. Schon über 80.000 User haben die eher skurrile “Online-Petition” unterschrieben, die die Absetzung des ZDF-Moderators fordert. TV-Branchenkenner Thomas Lückerath versucht mit einem Kommentar, ein wenig Luft aus der Debatte zu lassen. (dwdl.de)

Youtube 1: Die exklusiv im Youtube-Comedy-Network JASH laufende Komödie “Gregory goes boom” hat beim Sundance Filmfestival den Preis für den besten Kurzfilm bekommen. (Tubefilter)

Ungewöhnlich scharf hat Amazon Gerüchte dementiert, nach denen das Unternehmen die Einführung eines Online-basierten Pay-TV-Angebots, einschließlich linearen Programmen, plane. Das Wall Street Journal hatte zuvor berichtet, Amazon verhandele bereits mit großen US-Sendern und Medienhäusern über die Lizensierung von Inhalten. (Multichannel)

Youtube 2: Die neue Eigenständigkeit macht sich für Grace Helbig durchaus bezahlt. Nur einen knappen Monat, nachdem die Star-Youtuberin ihren eigenen alten Kanal “It’s Grace” wieder eröffnete, hat sie bereits über eine Millionen Abonnenten gewonnen. Helbig, bereits seit 2006 eine der populärsten Figuren auf Youtube hatte Anfang des Jahres Schlagzeilen gemacht, als sie ihren Vertrag mit dem Netzwerk “My Damn Channel” aufkündigte und ihren populären Kanal “Daily Grace” schloss. (Tubefilter)

Lesetipp: Frank Sinton, Gründer des Videodienstleisters “Beachfront Media” erklärt, wie sich Unternehmen und Produzenten auf dem immer mehr boomenden Markt der mobilen Videoangebote behaupten können.

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

OneTV-Ticker vom 21.01.2014: Netflix und Co. weiter auf Höhenflug

US-Videostreamingdienst Netflix: Erfolg auf allen Kanälen

US-Videostreamingdienst Netflix: Erfolg auf allen Kanälen

Räubert Netflix doch Zuschauer vom “alten” TV? Das zumindest legen Zahlen nahe, die nun in den USA veröffentlicht wurden. Danach reduzierte sich die Zahl der Haushalte, die Pay-TV-Sender wie HBO oder Showtime abonniert hatten, in einem Zeitraum von 18 Monaten bis zum August vergangenen Jahres um rund 6 auf 32 Prozent. Dagegen wuchs der Anteil der Kundschaft, die Videostreamingdienste wie Netflix, Amazon Prime oder Hulu nutzte, von 23 auf 27 Prozent. Zwar untersuchte die Studie nicht, ob die Kunden ihre alten Pay-TV-Abos quasi gegen die neuen Angebote tauschten, aber das rasante Wachstum von Netflix (rund 24 Prozent plus im vergangenen Jahr) lässt den Schluss zu, das die Streamingdienste zunehmend nicht mehr als Extra-, sondern als Ersatzangebot genutzt werden. Variety

Philips baut keine Fernseher mehr. Jedenfalls nicht mehr selbst. Man werde seinen restlichen Anteil von 30 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen TP Vision an seinen taiwanesischen Partner verkaufen, teilte Philips mit. Die Asiaten werden dann zumindest unter dem Label “Philips” noch weiter Geräte herstellen. (Handelsblatt)

Die Entscheidung von ABC, seine Serien nur noch mit achttägiger Verspätung in die eigene Mediathek zu stellen, um ein weiteres Abwandern der Zuschauer aus dem klassischen Kabelangebot zu verhindern, hat zu einem unliebsamen Effekt geführt: Die Zahl der illegalen Downloads für ABC-Serien ist um 300 Prozent gestiegen. (GigaOm)

Das “Wort zum Sonntag”, die irgendwie liebenswert aus der Zeit gefallene pastorale TV-Ansprache in der ARD, bekommt jetzt eine junge Ergänzung. Im Digitalkanal “EinsPlus” wird das neue Format “Freisprecher” erstmals am 2. Februar auf Sendung gehen, und dann immer sonntags um 22.12 Uhr laufen. In den in Teamarbeit produzierten Clips sollen ethische Fragen des Alltags behandelt werden. (Quotenmeter)

Die Reihe der weltweiten Serie “Vogel klaut Kamera und filmt damit unglaubliche Bilder”-Videos reißt nicht ab. Diesmal hat die BBC gleich eine ganze Pinguin-Kolonie mit einer im einem falschen Ei verstecken Kamera reingelegt. (The Verge)

Lesetipp: Die New York Times portraitiert in einem ausführlichen Stück die Macher von Aereo, dem Cloud-basierten TV-Dienst, der gerade die gesamte US-Fernsehbranche ins Wanken bringt. (New York Times)

Software-Tipp: Smartphone-Filmer kennen das Problem. Wann immer man seine Handy-Kamera benutzt, um schnell mal ein Video aufzunehmen, ärgert man sich hinterher über die schwarzen Balken, weil die Kamera in der klassischen Smartphone-Haltung nur im Hochformat aufnimmt. Doch damit ist jetzt Schluss, dank der neuen App “Horizon”, die jede Aufnahme so bearbeitet, als habe man sein Telefon wie ein echter Profi gehalten. (Yahoo Tech)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

Netflix dementiert baldige Expansion nach Deutschland

Netflix_ScreenEs war gestern die Aufreger-Story in der NewTV-Szene: Ein Bericht des US-Techportals GigaOm hatte hierzulande die Spekulationen über einen baldigen Start von Netflix in Deutschland befeuert. Als Beleg dienten GigaOm dazu unter anderem mehrere Stellenausschreibungen, mit denen die Amsterdamer Europa-Zentrale des Videostreamingdienstes hochrangige PR-Spezialisten offensichtlich auch für die TV-Märkte in Frankreich und Deutschland sucht.

Doch auf Anfrage von OneTVMag dementierte Netflix nun eine zeitnahe Filialgründung in Deutschland. Kommunikationschef Joris Evers: “Wir haben zwar gesagt, dass wir später in diesem Jahr weiter in Europa expandieren wollen, aber keine Aussage darüber getroffen, wo in Europa. Es wäre verfrüht, jetzt über ein Engagement von Netflix in Deutschland zu diskutieren.”

OneTV-Ticker vom 15.01.2014: Netflix für Deutschland?

Netflix_Screen
Kommt Netflix endlich nach Deutschland? Jedenfalls bereitet sich der US-Video-Streamingdienst offensichtlich auf die weitere Europa-Expansion vor. Nach einem “GigaOm”-Bericht wird das in Amsterdam stationierte Netflix-PR-Team um mehrere Stellen erweitert, unter anderem um Experten, die sich mit Frankreich und deutschen Markt auskennen. GIGAOM Hat jemand Interesse an einem Netflix-Job? Hier ist die Originalstellenanzeige.

(Update 16.01.: In einer Stellungnahme gegenüber OneTV dementierte Netflix einen baldigen Start in Deutschland. Kommunikationschef Joris Evers: “Wir haben gesagt, dass wir später in diesem Jahr weiter in Europa expandieren wollen, aber keine Aussage darüber getroffen, wo in Europa. Es wäre verfrüht, über ein Engagement von Netflix in Deutschland zu diskutieren.”)

Google-Milliardenkauf “Nest” könnte vor allem auch der eigenen TV-Technik “Chromecast” nützen. Das jedenfalls spekuliert US-Tech-Analysist Will Richmond. Mit der Akquise des Herstellers von “intelligenten” Thermostaten dürfte Google Wissen eingekauft haben, das die Vernetzung von Haushaltsgegenständen weiter vorantreibt. Und “der Fernseher ist nicht nur der wichtigste, sondern auch im Sinne der Intelligenz unterentwickelste” Gegenstand im Haus, so Richmond. Videonuze

HBO geht neue Wege zur Programmbewerbung: Der US-Pay-TV-Kanal stellte gleich nach Premierenausstrahlung die ersten Folgen seiner neuen “Girls”-Staffel auf Youtube. Mashable

Heftige Diskussionen um “Youtube Nation”: Über Sinn, Unsinn und Erfolgsaussichten der neuen täglichen Show, die gemeinsam von Youtube und Dreamworks produziert wird, und in der Höhepunkte aus dem Angebot der Videoplattform gezeigt werden sollen, wird in der Community heftig gestritten. Die Kollegen von Tubefilter liefern einen guten Überblick über den Frontverlauf.

“Sky Atlantic” sendet Krimi-Serie über den Tod von Olof Palme Der Pay-TV-Sender nimmt die vierteilige schwedische Reihe “Tod eines Pilgers”, die über mögliche Motive und Machenschaften der Ermordung des schwedischen Ministerpräsidenten spekuliert, ab dem 9. Februar jeweils sonntags um 22:00 Uhr ins Programm. dwdl.de

Comcast entdeckt das Geschäft mit der Bildung. Der amerikanische TV-Kabelnetzbetreiber unterstützt mit diversen neuen Apps und einer speziellen Software diverse US-Colleges bei der Ausstrahlung ihres hauseigenen Campus-TVs. Weitere Hochschulen sollen folgen. “E-Learning” via WebTV gilt als großes Wachstumsfeld, speziell in den USA. Multichannel.com

Virgin Media wird neuer Kunde auf dem TiVo-Rekorder. Das Unternehmen von Richard Branson steigt damit weiter in das VoD-Geschäft ein. Broadband TV News

ServusTV inszeniert Wettstreit um Praktikumsplätze als Primetime-Live-Event. Der zum Red-Bull-Imperium gehörende Free-TV-Sender aus Österreich wird Medienpartner der “YPD-Challenge”, bei der Schüler und Studenten um Schnupperjobs bei begehrten Unternehmen wetteifern. Die an gleich drei Abenden inszenierten Shows werden auch zielgruppenaffin im Netz gestreamt.Quotenmeter

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

 

OneTV-Ticker vom 14.01.2014: Neuer Hype um “Veronica Mars”

Amazon befeuert den “Veronica Mars”-Hype weiter – und präsentiert alle 64 alten Folgen der US-Krimiserie jetzt auf seinem “Prime”-Videodienst. Um die Story einer jungen Privatdetektivin, die bei ihrer TV-Austrahlung vor einigen Jahren nur schwache Quoten einfahren konnte, ist in den vergangenen Jahren im Netz ein neuer Fankult entstanden. Das Kickstarter-Proojekt, mit dem ein “Veronica Mars”-Kinofilm finanziert wird, brachte die Rekordsumme von 5,7 Millioen Dollar ein. Tubefilter

Die produzierende TV-Branche wartet noch ab, bevor sie große Investitionen in die neue UHD-Technik tätig. Jenseits der verbesserten Schärfe des Bildes seien die Vorzüge von UHD für viele Menschen noch unklar, sagt Scott Mirer, Vorstandsmitglied von Netflix. Jetzt seien die Hersteller in der Pflicht, die neuen, noch sehr teuren Geräte auch für den Massenmarkt attraktiv zu machen. Netflix wird die neue Staffel von “House of Cards” in UHD ausstrahlen Streaming Media

Youtube und Dreamworks werden eine neue, tägliche Webshow produzieren: “Youtube Nation” soll ab Ende Januar die Highlights aus dem Programm der Videoplattform präsentieren. Es ist das erste Mal, dass Youtube selbst aus dem Angebot seiner Produzenten ein Format entwickelt. Variety

Fox International will einen neuen Pay-TV-Sender für Deutschland starten. Das verkündete der Geschäftsführer des Unternehmens, Marco de Ruiter, jetzt in einem Interview mit dwdl.de. “Nat Geo People” sei ein “Real-Life-Sender in National Geographic Tradition, der über Travel, Food, Adventure und Wildlife” berichten werde. Für die Zukunft will Fox vor allem auch das VoD-Geschäft ausbauen. dwdl.de

Der Aereo-Streit landet vor Gericht. Der oberste Gerichtshof der USA hat verkündet, dass die Auseinandersetzung zwischen dem Internet-Start-up Aereo und diversen TV-Sendern nun juristisch geklärt werden soll. Über das Angebot von Aereo, das die in den USA frei verfügbaren Signale der Sender “abfängt” und über eine Antennentechnologie kostenlos auf Smartphones, Tablets und PCs seiner Kunden weiterleitet, ist ein heftiger Streit entbrannt. New York Times

Netflix lässt auch eine dritte Staffel der weltweiten Erfolgsserie “Lilyhammer” drehen. Hollywood Reporter

Einen ersten Blick auf den neuen Musik-Streamingdienst “Beats Music” konnten die Kollegen von GigaOm werfen und veröffentlichen einige Screenshots. Beats Music wird vor allem wegen seiner angeblich revolutionären Algorithmus-Auswahl der Playlists von der Branche gespannt erwartet.GigaOm.

 

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

 

OneTV-Ticker 13.01.2014: Golden Globe für Robin Wright

Robin Wright spielt "Claire Underwood" in der Netflix-Serie "House of Cards"

Robin Wright spielt “Claire Underwood” in der Netflix-Serie “House of Cards”

Großer Erfolg für die Netflix-Produktion “House of Cards”: Robin Wright wurde vergangene Nacht für ihre Rolle als Claire Underwood, Ehefrau des machtgierigen Kongressabgeordenten Frank Underwood (Kevin Spacey) mit einem Golden Globe als beste Darstellerin einer TV-Serie ausgezeichnet. Insgesamt hatte “House of Cards” vier Globe-Nominierungen im Vorfeld eingeheimst. Tubefilter

Auch eine zweite Kult-TV-Serie heimste Preise ein: “Breaking Bad” erhielt zwei Golden Globes, darunter einen für den Hauptdarsteller Bryan Cranston. stern.de

Noch ganz am Anfang steht nach einer neuen US-Studie die Nutzung des sogenannten “Second Screens” während des TV-Programms: Nur 18 Prozent der Zuschauer nutzen wirklich parallel die Info- oder Interaktionsangebote zur laufenden Sendung. Vor allem bei Reality-Shows und Castingwettbewerben steigt die Nutzung von Smartphones und Laptop an. Videonuze

Schon bald steigen könnten die Preise für Video-on-Demand-Angebote, hauptsächlich die von neuen Filmen. Das prognostiziert eine aktuelle Umfrage unter US-Produzenten und Filmstudios. Vor allem auf Plattformen wie Amazon oder iTunes könnte es für Filmfreunde deutlich teurer werden, weil die Produzenten aus dem boomenden VoD-Geschäft noch mehr herausholen wollen. Home Media Magazine

Zahl der Video-Abrufe im Netz steigt – aber die Zahl der Nutzer stagniert. Das zumindest ist die Momentaufnahme von ComScore aus dem vergangenen Dezember. Weiterhin kontinuierlich steigend ist auch die Dauer der Videonutzung pro User. nScreenmedia

Die BBC weitet ihre erfolgreiches “Red Button”-Angebot nun auch auf SmartTVs aus. In einem ersten Test sollen Fernseher von LG, später dann auch Samsung und Sony, mit der Technik verbunden werden, die Zusatzangebote für BBC-Zuschauer per einfachen Klick auf den roten Knopf der Fernbedienung offeriert. Broadband TV News

Quentin Tarantino dreht bald wieder- und zwar nochmals einen Western. So lauten zumindest ernstzunehmende Gerüchte aus Hollywood. Spiegel Online.

 

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

 

“Breaking Bad” & Co. – die besten aktuellen TV-Serien

US-Erfolgsserie "Breaking Bad": Das Comeback des großen Fernseherlebnisses

US-Erfolgsserie “Breaking Bad”: Das Comeback des großen Fernseherlebnisses

Ein wahrer Kult…

…hat sich um die Serien des NewTV wie “Breaking Bad”, “House of Cards” oder “Sherlock” entwickelt, heute noch mehr als zu den Tagen von “Dallas” oder “Friends”: Stundenlanges Sehen (“Binge Viewing”) möglichst vieler Episoden  am Stück, via DVD oder Video on Demand, ist dabei Teil der neuen TV-Fankultur. Wir haben hier einige Trailer und Interviews unserer derzeitigen Serienfavoriten zusammengestellt und werden in Zukunft auch regelmäßig neue Serien vorstellen.

 

House of Cards

House of Cards ist eine US-amerikanische Webserie, die seit Februar 2013 in den USA von Netflix per Streaming ausgestrahlt wird. Die Grundidee der Politthrillerserie basiert lose auf der gleichnamigen BBC-Serie, der als Vorlage der Roman “Ein Kartenhaus” diente.

Die Serie spielt in Washington, D.C. Im Zentrum steht Francis „Frank“ Underwood (Spacey), ein intelligenter, erfahrener und machtbewusster Kongressabgeordneter der Demokratischen Partei. Als Majority Whip der Demokraten ist es seine Aufgabe, die Abgeordneten auf Partei- bzw. Regierungslinie zu bringen. Als ihm der begehrte und bereits versprochene Posten des Außenministers vom neuen Präsidenten und Parteifreund Garrett Walker jedoch vorenthalten wird, sinnt Underwood nach Rache. Durch Intrigen und skrupelloses Vorgehen vergrößert er seinen politischen Einfluss, unterstützt von seiner ebenfalls berechnenden Ehefrau Claire. Frank nutzt nun sein intimes Wissen über den Politikbetrieb in Washington und instrumentalisiert unter anderem eine ehrgeizige Reporterin für seine Ziele.

Amazon-Affiliate-Anzeige: House of Cards - Die komplette erste Season [4 DVDs]

 

Homeland

Homeland ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die seit 2011 in den USA von Fox 21 für den Sender Showtime produziert wird. Sie basiert lose auf der israelischen Serie Hatufim – In der Hand des Feindes (auch bekannt als Prisoners of War). Die Premiere fand am 2. Oktober 2011 beim US-Kabelsender Showtime statt.

Die Geschehnisse der Serie sind in die Rahmenhandlung des sogenannten „Kriegs gegen den Terror“ eingebettet. Die oft unkonventionell operierende CIA-Agentin Carrie Mathison erhält im Irak Informationen, dass es Terroristen gelungen sei, einen gefangenen amerikanischen Soldaten „umzudrehen“. Zehn Monate später: Die nun dem Antiterrorzentrum in Langley (Virginia) zugeteilte Carrie wird informiert, dass der seit 2003 im Irak vermisste Marine Nicholas Brody bei der Erstürmung eines Terroristenverstecks durch eine Spezialeinheit befreit wurde. Nicht einmal Brodys Ehefrau Jessica hatte nach acht Jahren noch damit gerechnet, dass er am Leben sei. Brody wird in den USA als Held empfangen, doch vermutet Carrie, dass es sich bei ihm um den Amerikaner handelt, der für den al-Qaida-Terroristen Abu Nazir arbeitet. Carries Vorgesetzte schenken ihren Befürchtungen jedoch keinen Glauben, so dass sie auf eigene Faust beginnt, Brody und seine Familie zu überwachen.

Amazon-Affiliate-Anzeige: Homeland - Die komplette Season 1 [4 DVDs]

 

 

Breaking Bad

Breaking Bad (deutsch sinngemäß „Vom rechten Weg abkommen“ (eine kriminelle Laufbahn einschlagen) ist eine US-amerikanische Fernsehserie von Vince Gilligan. Sie zeigt die Wandlung eines an Lungenkrebs erkrankten biederen Chemielehrers zu einem rücksichtslosen Kriminellen. Die Hauptrolle des Chemielehrers Walter White spielt Bryan Cranston, der im Laufe der Serienausstrahlung drei Emmys als bester Hauptdarsteller erhielt. Die Fernsehserie, die vor allem durch Drama-Elemente und schwarzen Humor geprägt ist, wurde von High Bridge und Gran Via Productions in Zusammenarbeit mit Sony Pictures Television, einer Tochtergesellschaft der Sony Pictures Entertainment Company, für den Kabelsender AMC produziert. Sie besteht aus 62 Episoden in fünf Staffeln und wurde in den USA vom 20. Januar 2008 bis zum 29. September 2013 erstausgestrahlt.

Amazon-Affiliate-Anzeige: Breaking Bad - Die komplette Serie (Digipack) [20 DVDs]

 

 

Sherlock

Sherlock ist eine britische Fernsehserie der BBC. Die Autoren Steven Moffat und Mark Gatiss versetzen dabei die von Sir Arthur Conan Doyle geschriebenen Detektivgeschichten in die Gegenwart und lassen Sherlock Holmes, gemeinsam mit seinem Assistenten Dr. Watson, im heutigen London ermitteln. Bislang wurden drei Staffeln produziert, von denen bislang zwei auch deutsch synchronisiert ausgestrahlt wurden.

Amazon-Affiliate-Anzeige: Sherlock - Die kompletten Staffeln 1 + 2 [4 DVDs]

 

The Newsroom

The Newsroom ist eine seit 2011 in Los Angeles, Kalifornien, produzierte US-amerikanische Fernsehserie von Oscarpreisträger Aaron Sorkin. Die Serie zeigt den Alltag der Nachrichtenredaktion eines fiktiven Kabelsenders. Die Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten erfolgte am 24. Juni 2012 bei HBO, während die deutschsprachige Erstausstrahlung seit dem 22. November 2012 bei Sky Atlantic HD gezeigt wird.

Will McAvoy ist Nachrichtensprecher und Gesicht des Kabelsenders ACN Networks. Nachdem sein Ausführender Produzent mit dem Großteil seiner Mitarbeiter in eine andere Sendung wechselt, stellt Wills Chef ohne sein Wissen seine Ex-Freundin Mackenzie MacHale als neue Ausführende Produzentin ein. Gemeinsam wagen die beiden einen Neuanfang: Sie setzen sich zum Ziel, eine ganz neue Nachrichtensendung zu etablieren, die sich auf investigativen Journalismus und kritisches Nachhaken in der Tradition der großen amerikanischen Anchors aus der Blütezeit des Fernsehens konzentriert, anstatt den üblichen Sensationsjournalismus zu betreiben. Dabei stehen ihnen jedoch die Unerfahrenheit einiger Mitarbeiter und zunehmend auch die Chefetage der Muttergesellschaft, die auf gute Quoten und die Einnahmen durch Werbekunden angewiesen ist, im Weg.

Amazon-Affiliate-Anzeige: The Newsroom - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]

 

(Alle Inhaltsangaben unter der „Creative Commons Attribution/Share Alike“-Lizenz von Wikipedia®)

Datenkrake SmartTV: Von Schnüfflern und Heuchlern

Endlich: SmartTV ist in aller Munde. Aber es ist nicht die ebenso rührende wie im Aufmerksamkeitsnichts verpuffende Werbekampagne der deutschen Unterhaltungselektronik-Branche oder der alljährliche Jubelbericht der Bitkom über die “Revolution im deutschen Wohnzimmer”, der die wichtigste medientechnologische Entwicklung des Jahrzehnts endlich ins öffentliche Bewusstsein rückt. Es ist ein Daten-“Skandal”. Read More »