Home / Tag Archives: Panasonic

Tag Archives: Panasonic

Neue Hoffnung für SmartTV?

SmartTV_Allianz_LogoFortschritt: Die Entwicklung von SmartTV-Apps war für Content-Anbieter bislang eine mühsame Angelegenheit, viele unterschiedliche Vorgaben einzelner Hersteller verhinderten eine schlanke Produktionslösung. Nun hat die so genannte “SmartTV Alliance”, in der LG, Panasonic, Toshiba und Philips organisiert sind, eine systemübergreifende Plattform für die Entwicklung von SmartTV-Apps ins Leben gerufen. Ob die überfällige Initiative angesichts des Erfolges von externen Streamingboxen wie AppleTV, Googles Chromecast oder Amazons FireTV nicht zu spät kommt, wird schon das Geschäft des nächsten halben Jahres zeigen, das für die von schlechten Verkaufszahlen gebeutelte Branche immens wichtig ist. Immerhin: Seit dem im März erfolgten Marktstart von LGs neuen SmartTV-Geräten mit der eigens entwickelten Software WebOS, hat der Fernsehhersteller nach eigenem Angaben bereits eine Million Geräte verkauft.(Digitalfernsehen.de) (CE today)

Nachhilfe: Wie wird man ein Star auf Youtube? Das verrät nun – Youtube selbst. In speziellen “Creator Stories” auf der Corporate-Plattform “Think With Google” werden Erfolgsgeschichten bekannter Youtube-Produzenten wie zum Beispiel von Beauty-Vlogger-Star Michelle Phan nacherzählt und analysiert. (Tubefilter)

Rückzieher: Lange war schon darüber spekuliert worden, nun hat RTL seinen Anfang 2013 angekündigten DVB-T-Ausstieg auch offiziell abgesagt. Die Verbreitungsverträge mit Media Broadcast wurden jetzt zunächst bis Ende 2016 verlängert. Dann soll bereits der Umstieg auf die Technologie DVB-T2 starten, von der sich nicht nur die Kölner Privatsender mehr interaktive Möglichkeiten erhoffen. (Digitalfernsehen.de)

Drohnen I: Nach jahrelangem strikten Verbot erwägt die US-Luftsicherheitsbehörde FAA nun, sieben spezialisierten Firmen die Genehmigung zu erteilen, unbemannte und mit Kamera ausgestattete Flugobjekte, vulgo: Drohnen, in Teilen des amerikanischen Luftraums einzusetzen. Vor allem die Filmindustrie in Hollywood sei darüber entzückt, berichtet SPIEGEL Online.

Drohnen II: Martin Heller, Videochef der Welt-Gruppe, präsentiert auf seinem Webvideoblog Erfahrungen und Details des ersten Einsatzes einer mit einer GoPro-Kamera ausgestatteten Minidrohne. Bemerkenswerter noch allerdings als das Video, ein Rundflug über den stillgelegten Tempelhofer Flughafen, ist das Tool des US-Anbieter “The Madvideo”, mit dem der Clip im Youtube-Player auf bemerkenswert einfache Art interaktiv wird.

Kooperation: Eine Win-win-Situation erhoffen sich Amazon und Mattel bei ihrer neuen Kooperation. Der US-Onlinehandelsmultikonzern und der Spielwarenhersteller investieren gemeinsam in den Ausbau einer WebTV-Plattform für Kinder, das vor allem Videoserien und Filme mit bekannten Mattel-Figuren präsentieren soll. Die Figuren wiederum werden auf Amazon als Puppen oder anderes Merchandise verkauft. (New York Times)

Lesetipp: Will Richmond erklärt auf Videonuze noch einmal genau die Entstehungsgeschichte des “Binge Viewings”, jenes ungehemmten Dauervergnügens mit tagelangem TV-Serienkonsum.

Wem “gehört” der TV-Bildschirm?

Startbildschirm eines Panasonic-SmartTVs: Was darf der Zuschauer nach dem Einschalten sehen?

Startbildschirm eines Panasonic-SmartTVs: Was darf der Zuschauer nach dem Einschalten sehen?

Debatte: Im Streit um den Startbildschirm, der auf neuen, smarten Fernsehern immer öfter von den TV-Geräteherstellern selbst oder von Settop-Box-Betreibern “eingenommen” wird, gibt es nach wie vor keine Einigung – im Gegenteil. TV-Sender wie das ZDF oder RTL fordern bei dem Streit, der hinter den Kulissen bereits seit Jahren heftig tobt, immer vehementer einen “diskriminierungsfreien Zugang”, d.h. einen “neutralen” Bildschirm. Der dürfe nach dem Einschalten höchstens den letzten gewählten Sender zeigen und auch beim laufenden Programm keinerlei andere Inhalten aufweisen als das pure Signal des jeweiligen Anbieters. Das schließe unter anderem “Umfeldwerbung” auf dem TV-Bildschirm komplett aus. Andere Branchenexperten wie etwa Zattoo-Inhaltechef Jörg Meyer halten diese Forderungen angesichts eines immer stärker auch technisch fragmentierten und globalisierten Medien- und Geräteangebots für unrealistisch, wie eine aktuelle Diskussion auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland wieder zeigte. (Digitalfernsehen.de)

Kooperation: Der Videonewsanbieter “NowThisNews” und der derzeit sehr gehypte Messagingservice “Snapchat” planen nach US-Medienberichten ein gemeinsames Bewegtbildangebot. Snapchat hatte erst kürzlich ein Videochat-Tool in seine App integriert und angekündigt, einen eigenen Nachrichtenservice für seine User aufzubauen. (Techcrunch)

Minus: Sky Deutschland hat im ersten Quartal des Jahres auch im operativen Geschäft wieder Verluste geschrieben. Das Ebitda (vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) verzeichnet ein Minus von 8,6 Millionen Euro. Angesichts der Kosten für einen zusätzlichen Spieltag der Bundesliga, hoher Ausgaben für Werbung und Fußballrechte hatten Experten aber mit einem leicht höheren Verlust gerechnet. (heise.de)

Geächtet: Deutsche Datenschützer gehen vor dem Verkaufsstart von Googles “Glass” massiv gegen die Datenbrille vor: “Diese Brille muss gesellschaftlich geächtet werden”, sagte der Kieler Datenschutzbeauftragte Thilo Weichert. Wer im öffentlichen Raum Fotos oder Videos ohne das Wissen der Mitbürger aufnehme und sie ins Internet lade, gehöre bestraft. Auch sein baden-württembergische Kollege Jörg Klingbeil schloss sich an: “Die Brille ist ein Anschlag auf die informationelle Selbstbestimmung.” (WuV.de)

Gefördert: Die US-Kabelsendergruppe “Turner Broadcasting” nimmt in diesem Jahr gleich fünf Start-ups aus dem digitalem Bewegtbildbereich in sein zusammen mit Warner betriebenes Förderprogramm “Media Camp” auf. Unter den mit jeweils 20.000 Dollar ausgestatteten Firmen ist unter anderem auch der Videonews-Aggregator “Watchup”, dessen Webcast-Technologie bereits mehrfach preisgekrönt ist. (Variety.com)

Engagement: Der als “Herr Tutorial” bekannt gewordene, deutsche Youtuber Sami Slimani wird demnächst als “Visual Jockey” beim Fernsehsender VIVA zu sehen sein. Dort wird Slimani, der in den Sozialen Netzwerken eine riesige Fangemeinde hat, den Zuschauern die besten Clips nationaler und internationaler Acts präsentieren. (Broadmark)

Mittelmäßig: Trotz riesiger Werbekampagne ist die neue Staffel der Actionreihe “24” in den USA eher verhalten gestartet: Nur 7,97 Millionen Menschen schauten die ersten zwei Stunden auf FOX, damit verzeichnete die neunte Staffel des Thriller um den Geheimagenten “Jack Bauer” die bis dato schwächsten Auftaktwerte. (Quotenmeter.de)

Fusion: Nach der Übernahme des Nachrichtensenders N24 durch den Springer-Verlag soll der Sender ab 2015 mit der “Welt” in der “Welt N24 GmbH” zusammengeführt werden. Damit muss N24 wohl auch sein bisheriges Berliner Domizil am Potsdamer Platz verlassen und möglicherweise ins Axel-Springer-Haus umziehen. (DWDL.de)

Möchten Sie die OneTV-News jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

OneTV-Ticker vom 22.01.2014: Verizon steigt in den NewTV-Ring

VerizonVerizon steigt in das NewTV-Geschäft ein. Wie schon seit Wochen spekuliert, übernimmt der US-Netzanbieter die gesamte TV-Entwicklungssparte von Intel einschließlich der ambitionierten, aber glücklosen “OnCue”-Technologie. Damit hatte Intel vergeblich versucht, einen Cloud-basierten All-In-one-TV-Dienst zu etablieren, war aber an der Blockade-Haltung vieler Content-Anbieter gescheitert. Branchenexperten trauen Verizon durchaus zu, das Projekt neu zu beleben und damit zu einem ernsthaften Konkurrenten, unter anderem von AppleTV, auf dem neuen Fernsehmarkt zu werden. (Time)

Discovery expandiert weiter. Der amerikanische Medienkonzern übernimmt die Mehrheit beim Sportkanal Eurosport und stärkt damit auch sein Pay-TV-Netzwerk, denn außerhalb Deutschlands ist Eurosport fast nur gegen Bezahlung verfügbar. (dwdl)

Panasonic glaubt weiter an SmartTV. Vor allem die Integration “normaler” Webbrowser-Technologie auf die TV-Geräte, wie jetzt unter anderem von Firefox angekündigt, werde die Entwicklung enorm weitertreiben, verkündete Panasonics Content-Chef Merwan Mereby nun. Bereits für dieses Jahr hat der Konzern eigene “smarte” Geräte mit dem neuen Betriebssystemen angekündigt. (Venture Beat)

Vorwürfe gegen Microsoft: Der Konzern soll Spiele-Testern seiner “X-Box One” für positive Rezensionen auf Youtube Geld gezahlt haben. Microsoft weist mittlerweile die Anschuldigungen zurück, es habe sich um Geschäfte gehandelt, die ausschließlich vom Youtube-Netzwerk “Machinima” mit seinen Produzenten abgeschlossen worden sein. (arselectronica)

Beats Music will anders sein. Der gestern zunächst in den USA gestartete Musik-Streamingdienst möchte in dem hart umkämpften Markt Konkurrenten wie Spotify oder Pandora vor allem mit einer besseren, individuelleren Songauswahl für den einzelnen User übertrumpfen. Die erste Kritiken jedenfalls sind positiv, auch die von US-Tech-Legende Walter Mossberg. (re/code)

Hintergrund: Garett Sloane analysiert die Strategie von Twitter für den Angriff auf den milliardenschweren TV-Markt an: (Adweek)

Helmut Thoma will wieder einmal den NewTV-Markt aufmischen. Diesmal träumt der Ex-RTL-Chef davon, Bundesliga-Kurzberichte via Smartphone zu produzieren, auch wenn die Vereine das bisher immer verhindert hätten.. Dies sei im Rahmen des Berichterstattungsfreiheit erlaubt, so Thoma, der jetzt beim Regionalsender “NRW.TV” eingestiegen ist. Von seinem mehrfach angekündigten Projekt “Volks-TV” ist derzeit nichts mehr zu hören. (dwdl)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.