Home / Tag Archives: Red Bull TV

Tag Archives: Red Bull TV

OneTV-Ticker vom 29.01.2014: Red Bull landet auf AppleTV

Mit dem spektakulären Stratosphärensprung von Felix Baumgartner inszenierte Red Bull eines der TV-Highlights 2013

Mit dem spektakulären Stratosphärensprung von Felix Baumgartner inszenierte Red Bull eines der TV-Highlights 2013

Es ist ein durchaus historischer Bewegtbildmoment: Zum ersten Mal nimmt AppleTV mit Red Bull TV einen Anbieter von Branded Content in sein Angebot auf – ein Ritterschlag für die erst vor drei Jahren gestartete Action-und Entertainment-Videoplattform des österreichischen Getränkeherstellers. Die Strategie des Unternehmens, mit aufwendig inszenierten und selbstdistribuierten Events (mit dem Höhepunkt des Stratosphärensprungs von Felix Baumgartner) seine Marketingbotschaften weltweit auf alle digitalen Plattformen zu bringen, geht damit ein weiteres Mal auf. (Variety)

Der Second Screen ist Realität. Zumindest in den USA planen alle großen TV-Produzenten den zweiten Schirm mit ein, wenn es um die Konzeption neuer Shows und Serien geht. Dies geht aus einer groß angelegten Branchenumfrage hervor. Nach wie vor gibt es in der Produzentenszene aber Ängste, die Angebote auf Smartphones und Tablets könnten die Aufmerksamkeit vom ersten Bildschirm ablenken. (Home Media Magazine)

Für ein Second-Screen-Angebot heißt es allerdings “Feierabend”. Yahoo nimmt seine TV-App “IntoNow” vom Markt. Der Service, bei dem Nutzer bestimmte Sendungen aufrufen und darüber diskutieren konnten, hatte sich nie gegen Twitter und andere Anbieter etablieren können. (Techchrunch)

Die amerikanische Wrestling-Organisation WWE hat in den USA (und vielen anderen Ländern weltweit) ungefähr die gleiche Bedeutung wie hierzulande die Fußball-Championsleague. Darum ist der Beschluss der WWE, ihren Bewegtbild-Content (bis auf einige Live-Ausnahmen) nicht mehr über traditionelle TV-Kanäle, sondern nur noch im Netz anzubieten, für die US-Branche von einiger Bedeutung und gilt als erster großer Test für die Akzeptanz von WebTV. Die WWE hatte sich nach dreijährigen vergeblichen Verhandlungen mit Kabelbetreibern dazu entschieden, ein eigenes Pay-Angebot aufzubauen. (Adweek)

Die Gerüchte, um eine baldige Expansion von Netflix nach Deutschland und Frankreich reißen nicht ab. Dieses Mal berichtet das Wall Street Journal über schonweitreichende Verhandlungen, die der Videostreaminganbieter über Rechte und Lizenzen in den Ländern führe. Allerdings stoße das Unternehmen in Europa auf schwierige Rahmenbedingungen.(GigaOm)

Lokale TV-Nachrichten erleben in den USA ein (kleines) Comeback. Nach langen Jahren des Rückgangs sind die Quoten für regionale Sender nach einer Nielsen-Studie wieder etwas gestiegen.

Die umstrittene Amazon-Doku der ARD darf weiter ausgestrahlt werden. Über die Reportage, die über verheerende Arbeitsbedingungen in den deutschen Dependancen des Versandhändlers berichtet hatte, war von einem ehemaligen Amazon-Dienstleister juristisch angegriffen worden. (dwdl.de)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.