Home / Tag Archives: Sky

Tag Archives: Sky

Sky-Fusion rückt näher

Zentrale von "Sky Deutschland":  Bad News aus London

Zentrale von “Sky Deutschland”: Bad News aus London

Fusion: Die Pläne von Rupert Murdoch, aus den drei Sky-Unternehmen in Großbritannien, Italien und Deutschland einen gemeinsamen Konzern zu machen, sind konkreter als bislang angenommen. Der britische Sender BSkyB, der laut Medienberichten die Führung in dem neuen Unternehmen bekommen würde, bestätigte am Montag bereits laufende konkrete Verhandlungen, die aber noch “in einem frühen Stadium” seien. Mit einem Ergebnis könne allerdings doch bereits schon im Sommer gerechnet werden, hieß es dann am Dienstag aus London. Überlegungen zum Umbau der europäischen TV-Aktivitäten gibt es bei dem mittlerweile 83-jährigen Murdoch schon länger. Bislang kontrolliert er seine Anteile an den drei europäischen Gesellschaften direkt von den USA aus. Während in der Münchner Sky-Zentrale gestern vor allem Unsicherheit ob der Meldungen aus London herrschte, reagierte die Börse erfreut: Der Kurs von Sky Deutschland stieg um knapp 10 Prozent. (Guardian, Handelsblatt).

Begehrt: Der Bieterkampf um den Kauf des Multichannel Networks “Fullscreen” wird immer heftiger. Nach einem Bericht von Bloomberg ist nach Yahoo, AOL und Relativity Media nun auch Time Warner in Verhandlungen mit dem Netzwerk getreten, das mit 380 Millionen Abonnenten und drei Milliarden Videoklicks monatlich zu den größten Anbietern in der Webvideobranche zählt. Experten rechnen mit einem möglichen Kaufpreis von bis zu 900 Millionen Dollar. (Tubefilter)

Interaktiv I: Mit einem so genannten “Suddenlife”-Spiel verlängert Radio Bremen die kommende “Tatort”-Folge aus der Hansestadt ins Netz. Dabei werden User, die sich für das Spiel angemeldet haben, aufgefordert, vor, während und nach der Ausstrahlung des Krimis “Spuren und Hinweise” zu verfolgen und ihre Ermittlungen in einem Blog miteinander zu teilen. (Turi2)

Interaktiv II: Ein Hacker hat nach ARD-Angaben die Premiere der neuen Jörg-Pilawa-Show “Quizduell” im Ersten ruiniert. Die Sendung, bei der die Kandidaten im Studio gegen alle User der gleichnamigen Smartphone-App antreten sollten, konnte wegen eines Angriffs auf den Hauptserver keine Minute lang wie geplant ablaufen. Pilawa rettete sich und die Show mit gekonnter Improvisation halbwegs über die Runden. (SPIEGEL Online)

Comeback: Das ZDF versucht sich anscheinend wieder an einer klassischen Late-Night-Show: Im Juni soll die Produktionsfirma Eyeworks zwei Probeausgaben des neuen Formats «Mann, Sieber!» mit den Moderatoren Tobias Mann und Christoph Sieber aufzeichnen, eine klassische Late-Night mit Einspielfilmen und Gästen. (Quotenmeter.de)

Social: Auch auf dem ARD-Spartenkanal EinsPlus war der schon jetzt legendäre “Wurst-ESC” ein Erfolg. Fast 370.000 Zuschauer, ein Marktanteil von 1,9 Prozent, sahen dort die Übertragung des Popwettbewerbs. Normal sind für den Sender Werte um 0,2 Prozent. Das Besondere: EinsPlus hatte die Twitter- und Facebook-Diskussionen parallel zur Show eingeblendet. (DWDL.de)

Lesetipp: Wie lange noch wird das bisher TV-Modell mit linearen Sendern und ihren Abläufen den Markt und unser Fernsehverhalten beherrschen? Eigentlich hat das Zeitalter der TV-Apps doch schon längst begonnen, weist Adrianna Lee in ihrer ausführlichen Analyse für Readwrite.com nach.

Lesetipp II: Alan Wolk beschreibt in einem klugen Aufsatz für den “Guardian” die Chancen für die zukünftige Finanzierung von Fernsehen – angesichts der herrschenden VOD-Euphorie und einer immer radikaleren Fragmentierung des Marktes – und beruhigt: Vor allem in maßgeschneiderter Werbung und der geschickten Verbindung zwischen linearen und on-demand Angeboten lägen auch für klassische Sendersysteme noch weiter genügend Möglichkeiten, Geld zu verdienen.

Möchten Sie die OneTV-News jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

OneTV-News: Rückschlag für den Überflieger Netflix

Netflix-Erfolgsserie "House of Cards": Das VoD-Geschäft wird schwieriger

Netflix-Erfolgsserie “House of Cards”: Das VoD-Geschäft wird schwieriger

Ungewohnte Probleme für den Erfolgskonzern Netflix: Nach dem Kauf des zweitgrößten US-Kabelanbieters Time Warner durch den Marktführer Comcast sind die Verhandlungen von Netflix mit Time Warner ins Stocken geraten. Der Video-on-demand-Anbieter war sich mit dem Kabelkonzern über eine Aufnahme in dessen Portfolio eigentlich bereits einig, nun stoppte Comcast den Deal. Hintergrund sind laut Branchenexperten wohl eigene VoD-Pläne von Comcast. Für Netflix wäre eine Einigung mit Time Warner ein strategisch äußerst wichtiger Erfolg im Kampf um den Massenmarkt in den USA. (Bloomberg Businessweek).
Auch die TV-Strategieberatungsagentur “Informa” sieht schwierige Zeiten auf Netflix zukommen. Vor allem im Rechtehandel werde es für den VoD-Anbieter längst nicht mehr so einfach werden, attraktive Pakete einzukaufen. Der Marktdruck durch die wachsende Konkurrenz sei einfach zu groß. Das gelte vor allen Dingen auch für die Netflix-Pläne auf dem europäischen Markt.(DigitalTV Europe)

Der crossmediale Musikformat “TV Noir” gehört schon seit Jahren zu den interessantesten, anspruchsvollen Musikangeboten im Netz, ist auch auf Youtube sehr erfolgreich. Mit Hilfe des Vermarkternetzwerke Divimove soll TV Noir nun einer noch größeren Zuschauerschaft präsentiert werden. (Broadmark!)

Da tut Werbung Not: Während alle (TV-)Welt von “House of Cards” bei Netflix schwärmt, fliegt “HoC” bei Sky irgendwie unter dem öffentlichen Radar. Dabei hatte der Münchner PayTV-Sender die Kultserie zeitgleich und komplett zum US-Start im Angebot. Damit internationale Serienerfolge, die schon lange bei Sky laufen, nun besser wahrgenommen werden, hat Sky nun eine neue Werbekampagne mit dem Titel “Wie weit gehst Du für eine richtig gute Story?” gestartet. (dwdl.de)

Amazon wertet seinen Video-on-Demand-Service “Prime” weiter auf und nimmt jüngere Zielgruppen ins Visier: Dank eines neuen Vertrages mit dem Hollywood-Major-Studio Metro-Goldwyn-Mayer präsentiert Amazon nun auch sämtliche Staffeln der weltweit höchst erfolgreichen MTV-Serie “Teen Wolf”. (Home Media Magazine)

Einen erstaunlichen Erfolg fährt Ford mit seiner neuen “Vine”-Kampagne ein. Der Autokonzern präsentiert seine sechssekündigen Werbevideos gemeinsam mit Stars der Videoplattform. (Lead Digital)

Vevo macht jetzt auch “richtiges” TV: Das weltweit erfolgreichste Webmusikangebot produziert im Auftrag des in den USA, Latein- und Südamerika sehr erfolgreichen Latino-Fernsehsenders “NuvoTV” das wöchentliche Musiktrendmagazin “The Collective”. Co-Produzent der Serie ist “Nuyorican”, die Produktionsfirma von Popstar Jennifer Lopez. (Variety.com)

Möchten Sie die OneTV-News jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

OneTV-News: Für Twitter ist noch lange nicht Sendeschluss

Twitter ist auch als "Second Screen"-Plattform erfolgreich

Twitter ist auch als “Second Screen”-Plattform erfolgreich

From Hero to Zero: Kaum verliert man mal eine schlappe halbe Milliarde Dollar, mag die Welt einen schon nicht mehr. So ähnlich muss es den Angestellten einer Firma namens Twitter gegangen sein, als sie die veröffentlichte Meinung über ihre – neutral betrachtet – bescheidenen Quartalszahlen verfolgten. Bashing, wohin man schaute: zu wenig User, zu wenig Visits, zu viele Medienleute als Stammpublikum. Nun ja, vielleicht kommen die Schwanengesänge von der Börse doch etwas zu früh für ein Unternehmen mit weltweit 250 Millionen Kunden und einer globalen Medienmarkenpräsenz, auf die CNN in seinen besten Tagen neidisch gewesen wäre. Und dann war da ja noch diese Idee vom Lance Ulanoff, dem Starautoren von Mashable: “Only Twitter TV Can Save Twitter”

Neuer Reichtum macht leichtsinnig: Kaum schreibt Sky Deutschland zum ersten Mal in seiner Geschichte schwarze Zahlen, genauer gesagt: ein schwarzes EBITDA, verschenkt es sein Online-Zusatzangebot “Sky GO” gratis an alle Kunden. Zuvor hatte der für Smartphones, Tablets und PCs optimierte Dienst Extra-Geld gekostet. Zusätzlich will Sky den immer populäreren mobilen Service im Laufe der nächsten Monate komplett umbauen. (dwdl.de)

Der absolute Held auf Youtube derzeit nennt sich “Sir Fedora”, ist ein schüchterner kleiner amerikanischer Junge und erlebt dank einer süßen Geschichte im Netz-Sammelsurium Reddit gerade einen Fan-Ansturm in den Sozialen Medien. Ob “Sir Fedora” echt oder ein Marketing-Gag ist, ist allerdings noch offen. (Tubefilter)

Nicht nur in Europa, sondern auch in den USA werden derzeit offensichtlich die Grenzen des immer üppiger werdenden Datenstroms erreicht. Was hierzulande vor allem am Abend bei Video-on-demand-Diensten wie Maxdome oder Watchever immer häufiger zu beobachten ist, nämlich eine deutliche Verminderung der Streamingqualität, beschäftigt nun auch die US-Technikportale. In der Primetime seien Anbieter wie Netflix oder Hulu sehr oft von Störungen und Aussetzern betroffen, berichtet GigaOm. Grund dafür seien die mit der immer höheren Auslieferungsqualität vollkommen überlasteten Serverstrukturen.

Nächster Versuch: Amazon startet eine neue Welle seiner Pilot-Offensive. Wie bereits im vergangenen Jahr werden die Amerikaner insgesamt 10 neue Serienformate auf ihrem “Instant-Video-Service” vorstellen, aus denen dann nach Abrufzahlen und Publikumsfeedback eine oder mehrere Ideen ausgewählt und produziert werden. (Hollywood Reporter)

Mutige Franzosen: Statt einer aufwendigen TV-Kampagne bewirbt Peugeot sein neues Modell RCZ R ausschließlich über Instagram- und Vine-Videos. (Lead Digital)

Länger als man denkt… sind nach einer neuen Studie die Werbespots auf Youtube, die den meisten Umsatz machen. (econsultancy.com)

Software-Tipp: Wie das kleine Start-up “Vidyo” aus den Hangouts von Google+ RICHTIG tolle Webcam-Konferenzen zaubert, erklären die Kollegen von re/code.

Veranstaltungshinweis: Der wie gewöhnlich gut besetzte, nächste newTV-Kongress in Hamburg findet am 3. April diesen Jahres statt. Das diesjährige Motto lautet: “everybody >> everything – The new formula for media success?” (Veranstalterinfo)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

OneTV-Ticker vom 28.01.2014: RTL-Dschungelcamp boomt auch im Netz

RTL-"Dschungelcamp "-Kanal auf Clipfish.

RTL-“Dschungelcamp “-Kanal auf Clipfish.

So richtig weiß keiner warum, aber das diesjährige RTL-Dschungelcamp bricht alle Rekorde – auch im Netz. Mit bisher knapp 16 Millionen Videoabrufen über die diversen Plattformen des Senders (RTLnow, RTRL inside und Clipfish) etabliert sich die Show mit ihrer mittlerweile 10. Ausgabe endgültig im Web. Ein Erfolg sicherlich auch dank der deutlich verstärkten Bewerbung der eigenen Netzangebote durch den Sender. (W&V)

Langsam, aber sicher verabschiedet sich Vimeo von seinem Dasein in der Videoplattform-Nische: Die neuesten Zahlen, die das Unternehmen aus New York nun vorlegte, sind durchaus beeindruckend: Fast 4,9 Milliarden Videoabrufe wurden 2013 registriert, dazu kamen 20 Millionen eingetragene Kunden. (Tubefilter)

Interessante Kooperation: Für die Bewerbung seiner neuen Pay-TV-Serien, unter anderem “The Tunnel” und “Moone Boy” hat Sky in Großbritannien eine neue Partnerschaft mit Youtube geschlossen: In einem eigenen YT-Kanal, “Sky First Episodes”, wird der Sender demnächst exklusive Folgen seiner Serien gratis zeigen, um neue Zuschauergruppen zu gewinnen. (The Guardian)

Weitere Snowden-Enthüllungen über Spionage auf Youtube: Der Geheimdienst der britischen Regierung hat nach neuesten Erkenntnissen in den vergangenen Jahren regelmäßig auch den Datenverkehr der weltgrößten Videoplattform abgefangen und analysiert. Vor allem User-Adressen und -Präferenzen standen auf der Überwachungsliste ganz oben. (re/code)

Alle Jahre wieder… Auch 2014 wird Sodastream keinen Werbeplatz während des Super Bowls bekommen. Wie schon 2013 ist den Wettbewerbshütern in den USA der Spot des israelischen Wassersprudelfabrikanten zu offensiv gegen die Konkurrenz ausgerichtet. Auch wenn Hauptdarstellerin Scarlett Johannson doch nur den kurzen Satz “Sorry, Coke and Pepsi” in die Kamera haucht. (Horizont)

Wieder einer: Auch der französische TV-Sender “Canal+” hat nun eine Abteilung gegründet, die sich ausschließlich um Angebote und Innovationen im Netz kümmern soll. (Broadband TV News)

Analyse: The Drum widmet sich in einem klugen Stück ausführlich der Frage, wie Contentanbieter und Werbetreibende auf den Boom der mobilen Videoangebote, vor allem auf Tablets und iPads reagieren sollten.

Lesetipp: Derrick Harris erklärt auf GigaOm sehr eindrucksvoll, welche neuen (mitunter erschreckenden) Möglichkeiten digitale Videotechnik bei der Gewinnung von Big Data eröffnen kann.

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

OneTV-Ticker vom 19.01.2014: Sky-Chef rechnet mit “dramatischem” Wachstum

Sky-Zentrale in München: Gute Aussichten für den Pay-Sender?

Sky-Zentrale in München: Gute Aussichten für den Pay-Sender?

Brian Sullivan, Vorstandschef von Sky Deutschland, rechnet mit einem “dramatischen Abonnenten-Wachstum” für seinen Sender: In einem Interview mit dem “Deutschen Anleger Fernsehen” zeigt Sullivan sich überzeugt, dass die Zahl von vier Millionen Kunden bald erreicht sein wird. Nach wie vor aber schreibt Sky Deutschland rote Bilanzen. Sullivan ist jedoch sicher, dass sich das ändern wird: “Wir sind auf dem richtigen Weg und rechnen mit einem positiven Cashflow Ende 2014 bis zum ersten Halbjahr 2015.” (Deutsches Anleger Fernsehen)

Die X-Box One wird immer mehr zur TV-Gerät. In einer Kooperation mit dem Video-Technologie-Anbieter NeuLion wird Sony die amerikanischen Football-Liga NFL auf seine Spielkonsole streamen lassen. Weitere Sportarten und anderen Programme sollen bald folgen. (Videonuze)

(Endlich mal) hoffnungsvolle Zahlen für die SmartTV-Hersteller: In den USA haben die Teenager anscheinend die Vorzüge der Technikinnovation, die TV und Netz miteinander verbindet, erkannt.Der Gebrauch von SmartTVs stieg in der ALtersgruppe 13-17 um satte 86 Prozent an, noch stärker wuchs allerdings der Tablet-Gebrauch: um 157 Prozent. (Media Post)

Apple preist in einem neuen, aufwendigen TV-Spot die Vielseitigkeit des iPads. Vor allem als Foto- und auch Videokamera kommt das Tablet aus Cupertino tatsächlich immer häufiger auch bei professionellen Nutzern zur Anwendung. (Techcrunch)

Arnold Schwarzenegger feiert ein bemerkenswertes TV-Comeback – als skurriler Sportstar in einem Werbespot für “Bud Light” anlässlich des Super Bowls. (Fox Sports)

Lesetipp: Dave Morgan, CEO of Simulmedia, erklärt, warum klassische TV-Werbung in den nächsten Jahren doch noch stärker wachsen wird, als der boomende Werbemarkt für Online Video und NewTV. (Media Post)

Sehtipp: In einer neuen WebTV-Dokumentation von AOL America wird Schauspielstar Hank Azaria bei seiner “Vaterwerdung” begleitet – gute Tipps von vielen Hollywood-Papas inklusive. Was kitschig klingt, ist sehr gut gemachtes Infotainment. (Tubefilter)

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

OneTV-Ticker 16.01.2014: Sky startet gezielte TV-Spots

Sky_ControlSky hat damit begonnen, individuelle (“targeted”) TV-Spots auszustrahlen – und schreibt damit auch ein kleines Stück TV-Geschichte. In Großbritannien, wo die “SmartAd” genannte Technik zuerst eingesetzt wird, spielt der Sender dazu auf die Hardware seiner Set-Top-Boxen eine Auswahl vorproduzierter Clips, die in den Werbepausen anstelle der normal ausgestrahlten Spots abgerufen werden – und zwar gezielt auf den individuellen Zuschauer. Als Grundlage für die Auswahl gelten unter anderem der Standort und das “Profil” des Haushaltes, das über die Sky-Box und sonstige Kundeninteraktion zusammengestellt wurde. Damit kommt der TV-Markt den Standards der Onlinewerbung ein großes Stück näher. Als erste Werbekunden sind unter anderem Versicherungen und lokale Autohändler dabei. Endgadet

Youtube hat sein Kommentarsystem nochmals verändert. Als Reaktion auf die massiven Proteste der User nach Einführung des neuen, auf Google+ abgestimmten Systems (wir berichteten), ermöglicht das Unternehmen jetzt den Channelbesitzern wieder den vollen Zugriff auf alle abgegebenen Kommentare. Tubefilter

Das ZDF und Watchever kooperieren. Ab sofort sind Spielfilme und Serien von ZDF Enterprises, der kommerziellen Verwertungsgesellschaft der Mainzer, auf dem Portal des VoD-Anbieters zu sehen.  dwdl.de

Die BBC treibt ihre digitale Expansion weiter konsequent voran. Zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi wird der Sender eine neue Plattform starten, die diverse TV-Livesignale mit Text-Nachrichtentickern und Social-Media-Features verbindet. Die Plattform soll auf allen digitalen Kanäle der BBC integriert werden und zur Standard-Applikation bei Großereignissen werden. Streaming Media

In den USA ist die Debatte um Netzneutralität wieder voll entflammt, nachdem der Bundesgerichtshof in Washington die Pflicht für Streamingprovider aufgehoben hat, jeden Nutzer des Dienstes gleich zu behandeln. Vor allem für große Datenverbrauer wie Netflix oder Youtube könnte das massive Auswirkungen bedeuten. re/code

Einst galt Viddy als einer DER Shootingsstars der WebTV-Szene. Unterstützt von Facebook setzte das auf Mobile Videos spezialisierte Unternehmen noch 2012 zum Höhenflug als “Instagram für Videos” an. Dann folgte der Absturz, weil Facebook sein eigenes Videosystem etablierte. Nun wurde Viddy vom Startup Fullscreen, einem Spezialisten für mobile Videowerbung, aufgekauft. re/code

Terminerinnerung und Hintergrund: Der Gerichtsstreit um Aereo, der morgen vor dem Supreme Court beginnt, könnte die TV-Landschaft in den USA radikal verändern. CNet

Möchten Sie den OneTV-Ticker jeden Morgen per Mail bekommen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

 

 

“Breaking Bad” & Co. – die besten aktuellen TV-Serien

US-Erfolgsserie "Breaking Bad": Das Comeback des großen Fernseherlebnisses

US-Erfolgsserie “Breaking Bad”: Das Comeback des großen Fernseherlebnisses

Ein wahrer Kult…

…hat sich um die Serien des NewTV wie “Breaking Bad”, “House of Cards” oder “Sherlock” entwickelt, heute noch mehr als zu den Tagen von “Dallas” oder “Friends”: Stundenlanges Sehen (“Binge Viewing”) möglichst vieler Episoden  am Stück, via DVD oder Video on Demand, ist dabei Teil der neuen TV-Fankultur. Wir haben hier einige Trailer und Interviews unserer derzeitigen Serienfavoriten zusammengestellt und werden in Zukunft auch regelmäßig neue Serien vorstellen.

 

House of Cards

House of Cards ist eine US-amerikanische Webserie, die seit Februar 2013 in den USA von Netflix per Streaming ausgestrahlt wird. Die Grundidee der Politthrillerserie basiert lose auf der gleichnamigen BBC-Serie, der als Vorlage der Roman “Ein Kartenhaus” diente.

Die Serie spielt in Washington, D.C. Im Zentrum steht Francis „Frank“ Underwood (Spacey), ein intelligenter, erfahrener und machtbewusster Kongressabgeordneter der Demokratischen Partei. Als Majority Whip der Demokraten ist es seine Aufgabe, die Abgeordneten auf Partei- bzw. Regierungslinie zu bringen. Als ihm der begehrte und bereits versprochene Posten des Außenministers vom neuen Präsidenten und Parteifreund Garrett Walker jedoch vorenthalten wird, sinnt Underwood nach Rache. Durch Intrigen und skrupelloses Vorgehen vergrößert er seinen politischen Einfluss, unterstützt von seiner ebenfalls berechnenden Ehefrau Claire. Frank nutzt nun sein intimes Wissen über den Politikbetrieb in Washington und instrumentalisiert unter anderem eine ehrgeizige Reporterin für seine Ziele.

Amazon-Affiliate-Anzeige: House of Cards - Die komplette erste Season [4 DVDs]

 

Homeland

Homeland ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die seit 2011 in den USA von Fox 21 für den Sender Showtime produziert wird. Sie basiert lose auf der israelischen Serie Hatufim – In der Hand des Feindes (auch bekannt als Prisoners of War). Die Premiere fand am 2. Oktober 2011 beim US-Kabelsender Showtime statt.

Die Geschehnisse der Serie sind in die Rahmenhandlung des sogenannten „Kriegs gegen den Terror“ eingebettet. Die oft unkonventionell operierende CIA-Agentin Carrie Mathison erhält im Irak Informationen, dass es Terroristen gelungen sei, einen gefangenen amerikanischen Soldaten „umzudrehen“. Zehn Monate später: Die nun dem Antiterrorzentrum in Langley (Virginia) zugeteilte Carrie wird informiert, dass der seit 2003 im Irak vermisste Marine Nicholas Brody bei der Erstürmung eines Terroristenverstecks durch eine Spezialeinheit befreit wurde. Nicht einmal Brodys Ehefrau Jessica hatte nach acht Jahren noch damit gerechnet, dass er am Leben sei. Brody wird in den USA als Held empfangen, doch vermutet Carrie, dass es sich bei ihm um den Amerikaner handelt, der für den al-Qaida-Terroristen Abu Nazir arbeitet. Carries Vorgesetzte schenken ihren Befürchtungen jedoch keinen Glauben, so dass sie auf eigene Faust beginnt, Brody und seine Familie zu überwachen.

Amazon-Affiliate-Anzeige: Homeland - Die komplette Season 1 [4 DVDs]

 

 

Breaking Bad

Breaking Bad (deutsch sinngemäß „Vom rechten Weg abkommen“ (eine kriminelle Laufbahn einschlagen) ist eine US-amerikanische Fernsehserie von Vince Gilligan. Sie zeigt die Wandlung eines an Lungenkrebs erkrankten biederen Chemielehrers zu einem rücksichtslosen Kriminellen. Die Hauptrolle des Chemielehrers Walter White spielt Bryan Cranston, der im Laufe der Serienausstrahlung drei Emmys als bester Hauptdarsteller erhielt. Die Fernsehserie, die vor allem durch Drama-Elemente und schwarzen Humor geprägt ist, wurde von High Bridge und Gran Via Productions in Zusammenarbeit mit Sony Pictures Television, einer Tochtergesellschaft der Sony Pictures Entertainment Company, für den Kabelsender AMC produziert. Sie besteht aus 62 Episoden in fünf Staffeln und wurde in den USA vom 20. Januar 2008 bis zum 29. September 2013 erstausgestrahlt.

Amazon-Affiliate-Anzeige: Breaking Bad - Die komplette Serie (Digipack) [20 DVDs]

 

 

Sherlock

Sherlock ist eine britische Fernsehserie der BBC. Die Autoren Steven Moffat und Mark Gatiss versetzen dabei die von Sir Arthur Conan Doyle geschriebenen Detektivgeschichten in die Gegenwart und lassen Sherlock Holmes, gemeinsam mit seinem Assistenten Dr. Watson, im heutigen London ermitteln. Bislang wurden drei Staffeln produziert, von denen bislang zwei auch deutsch synchronisiert ausgestrahlt wurden.

Amazon-Affiliate-Anzeige: Sherlock - Die kompletten Staffeln 1 + 2 [4 DVDs]

 

The Newsroom

The Newsroom ist eine seit 2011 in Los Angeles, Kalifornien, produzierte US-amerikanische Fernsehserie von Oscarpreisträger Aaron Sorkin. Die Serie zeigt den Alltag der Nachrichtenredaktion eines fiktiven Kabelsenders. Die Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten erfolgte am 24. Juni 2012 bei HBO, während die deutschsprachige Erstausstrahlung seit dem 22. November 2012 bei Sky Atlantic HD gezeigt wird.

Will McAvoy ist Nachrichtensprecher und Gesicht des Kabelsenders ACN Networks. Nachdem sein Ausführender Produzent mit dem Großteil seiner Mitarbeiter in eine andere Sendung wechselt, stellt Wills Chef ohne sein Wissen seine Ex-Freundin Mackenzie MacHale als neue Ausführende Produzentin ein. Gemeinsam wagen die beiden einen Neuanfang: Sie setzen sich zum Ziel, eine ganz neue Nachrichtensendung zu etablieren, die sich auf investigativen Journalismus und kritisches Nachhaken in der Tradition der großen amerikanischen Anchors aus der Blütezeit des Fernsehens konzentriert, anstatt den üblichen Sensationsjournalismus zu betreiben. Dabei stehen ihnen jedoch die Unerfahrenheit einiger Mitarbeiter und zunehmend auch die Chefetage der Muttergesellschaft, die auf gute Quoten und die Einnahmen durch Werbekunden angewiesen ist, im Weg.

Amazon-Affiliate-Anzeige: The Newsroom - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]

 

(Alle Inhaltsangaben unter der „Creative Commons Attribution/Share Alike“-Lizenz von Wikipedia®)